SCR zieht ins Playoff Achtelfinale ein

- Dani Allavena mit seinem 2.Shutout | Freitag gegen die Scorpions -

Eine nahezu unveränderte Aufstellung konnte heute Headcoach Pat Cortina präsentieren, lediglich Felix Linden musste heute passen. Für ihn spielte der etatmäßige Aussenstürmer Toni Radu in der Verteidigung. Das für Füssen als „Do or Die“ geltende zweite Pre-Playoffspiel startete für die Werdenfelser perfekt. In der 5.Minute vereitelte zunächst Daniel Allavena eine Großchance der Gastgeber und im direkten Gegenzug fand David Seidl vor dem Tor Sebastian Cimmerman und der 19jährige fackelte nicht lange und sorgte für die frühe Riesserseer Führung. Kurz danach fand sich Simon Mayr -der gestern noch seinen 27.Geburtstag feierte- auf der Strafbank wieder, mit Routine ließen die Werdenfelser in Unterzahl nichts anbrennen und kamen sogar durch Kronawitter zu einer Einschußmöglichkeit. Das Spiel verflachte etwas, wobei die Weiß-Blauen sich einige Chancen erarbeiteten und auch besser im Spiel waren. Die beste Möglichkeit zur Ergebnisverbesserung hatte Robin Soudek in der Schlußminute des 1.Drittels in Überzahl, der Tscheche zielte allerdings von der blauen Linie zu genau und der Schuss landete am Pfosten des Füssener Tores. Mit der knappen Führung im Rücken kamen die Werdenfelser entschlossen aus der Kabine, Basti Eckl zimmerte den Puck kurz nach Wiederanpfiff an das Außennetz des Füssener Tores. Drei Minuten später legte Basti Eckl die Scheibe mustergültig auf den mitgelaufenen Elias Lindner ab und auch er fackelte nicht lange und versenkte den Puck zum 0:2. Der SC Riessersee hatte das Spiel im Griff und in Überzahl war dann Simon Mayr an der blauen Linie parat. Sein Direktschuss zum 0:3 in die Maschen des Tores war für Füssen in keinster Weise der vermeintliche Knockout. Die Schwarz-Gelben gaben sich nicht auf und zunächst hatte Marc Sill im Alleingang die große Chance zum Anschluss, aber an Daniel Allavena gab es kein vorbeikommen. Und kurz danach waren die Gastgeber bei eigener Überzahl erneut sehr nahe am Anschlusstreffer, zweimal innerhalb einer halben Sekunde fuhr Daniel Allavena die Schienen aus und parierte zwei Schüsse aus dem Slot. Um es kurz zu machen, im Schlussabschnitt spielten die Garmischer die Zeit routiniert und ruhig runter. Die etwa 100 mitgereisten SCR Fans sahen dann vier Minuten vor Schluss den Schlusspunkt durch Michael Knaub zum 4:0 und natürlich das perfekte Spiel von Daniel Allavena, der seine Leistung mit seinem 2.Shutout in dieser Saison krönte. Mit diesem Sieg steht auch fest, dass die Pre-Playoffserie zu Gunsten des SC Riessersee endet.
Am Freitag startet das Playoff Achtelfinale, die Werdenfelser treffen auf die Hannover Scorpions. Das erste Spiel der Serie findet hoch im Norden in der Wedemark statt.



Tore: 0:1 (05:11) S.Cimmerman, 0:2 (25:09) E.Lindner, 0:3 (29:35/PP1) S.Mayr, 0:4 (55:37) M.Knaub