Kämpferische Leistung wird nicht belohnt

- SCR unterliegt im 2022 Auftakt mit 0:3 gegen Regensburg -

Das erste Spiel im Jahr 2022 ist absolviert und beide Mannschaften haben das Sylvestermenue gut verdaut. Die Werdenfelser zeigten im ersten Abschnitt eine grundsolide Leistung, gerade im Defensivverhalten, so daß die Gäste aus Regensburg zwar zu Abschlüssen kamen, aber es wurde dem Tabellendritten dennoch das Leben schwer gemacht. In den Offensivaktionen des SCR wurde versucht die neutrale Zone schnell zu überbrücken und in Richtung des gegnerischen Torwarts zu kommen. Die größte Möglichkeit hatte Neuzugang Moritz Israel, der wunderbar freigespielt wurde und alleine auf Regensburgs Torhüter Holmgren zulaufen konnte. Man konnte mit dem Spiel der Garmisch-Partenkirchner im ersten Abschnitt zufrieden sein. So entwickelte sich ein sehr gutes Oberligaspiel mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten. Nur ein Torerfolg blieb den beiden Mannschaften verwehrt. Zum Ende des Drittels wurden die Angriffe der Eisbären aber intensiver und Boehm musste öfter als es ihm lieb war eingreifen. Munter ging es im zweiten Abschnitt weiter und die Mannschaften machten da weiter wo sie im ersten Drittel aufgehört haben. Es wurde der Vorwärtsgang eingelegt und das Gaspedal durchgedrückt. Boehm hält weiter überragend. Nach vorne hatte Soudek und - nach überragender Vorarbeit von Israel - Kircher beste Gelegenheit für das erste Heimtor im neuen Jahr.
Aber leider dann wieder dieses leidige Thema individuelle Fehler. Ein Fehlpass im Aufbauspiel sorgte dafür, dass gleich zwei Eisbären alleine vor dem Tor von Boehm standen. Den ersten Versuch konnte er noch klären. Dann war er aber beim Nachschuss machtlos. Das Spiel wurde noch wilder und beide Mannschaften wollten unbedingt das nächste Tor erzielen. Als beim SCR Christoph Eckl eine fünfminütige Strafzeit absitzen musste war klar, dass die Priorität für den SCR erst einmal hieß das Ergebnis zu halten. Der SCR warf sich in alles was auf ihn zu kam und schließlich leisteten sich die Regensburger nochmal Strafen. Somit hatte der SCR die Gelegenheit auf den Ausgleich. Erst 22 Sekunden einfache Überzahl. Dann 29 Sekunden doppelte Überzahl und dann nochmal 52 Sekunden einfache Überzahl. Aber es blieb nach 40 Minuten beim 0:1.
Die Werdenfelser warfen alles in die Waagschale und versuchten zum Ausgleich zu kommen, aber das Engagement wird nicht belohnt und die Gäste konnten noch zweimal den Puck im Riesserseer Gehäuse unterbringen.

Das nächste Heimspiel der Weiss-Blauen findet am kommenden Sonntag, 09.01.2022 um 18:00 Uhr gegen die Landsberg Riverkings statt. Tickets für die Partie gibt es in unserem Onlineshop unter https://bit.ly/3mf3pwd. Dieses Spiel könnt ihr auch wieder live und in HD bei SpradeTV sehen.

Tore: 0:1 (24:47) KERESZTURY E., 0:2 (54:22/SH1) SCHWAMBERGER T., 0:3 (57:40) WEBER J.