Torreiches Spiel am zweiten Feiertag

-SCR verliert gegen abgezockte Weidener mit 3:6 -

Weihnachts-Eishockey ist immer ein Highlight in Garmisch-Partenkirchen. Viele Urlauber finden den Weg ins Olympia-Eissportzentrum und unterstützen den SCR. Unter allen bekannten Umständen war das auch heute so. Und trotz einer 3:6-Niederlage wurden die Zuschauer keinesfalls enttäuscht. Der SCR zeigte nach dem Derbysieg vor Weihnachten in Rosenheim, dass sie genau da weitermachen wollen und kamen mit mächtig Dampf aus der Kabine. Kronawitter, Seidl oder Radu hätten die Werdenfelser bereits verdient in Führung bringen können. Getroffen hat dann aber Nick Latta für die Gäste – mitten in die Angriffsphase der Garmischer. Die Blue Devils ihrerseits zeigten an diesem Abend, warum sie verdient an der Tabellenspitze der Oberliga Süd sind. Die Weidener überzeugten mit schnellem Umschaltspiel, sicheren Kombinationen und vor allem von einer eiskalten Effektivität. Als der SCR wieder dran war, sich einen Tor zu erarbeiten, schlugen wieder die Oberpfälzer zu. Chad Bassen stellte auf 0:2. Die Garmischer versuchten weiter alles und erzielten kurz vor Ende des ersten Drittels durch Michael Knaub den Anschlusstreffer.
Im Mitteldrittel wieder die Hausherren mit mehr Schwung in der Anfangsphase und endlich auch mit Toren. Der SCR drehte durch Treffer von David Seidl und Neuzugang Moritz Israel innerhalb von 100 Sekunden das Spiel und brachte sich mit 3:2 in Front. Aber Weiden weiter unglaublich gefährlich. Nahezu jede Chance hatte Potential zu einem weiteren Treffer. Allen voran der „Paradeblock“ eins der Weidener brachte jedes Mal Gefahr – und machte auch alle Treffer an diesem Abend. Chad Bassen und erneut Nick Latta drehten im zweiten Drittel wieder das Spiel auf die Seite der Weidener. Im Schlussdrittel dann erneut Nick Latta mit dem 3:5 – die Vorentscheidung in diesem Spiel. Der SCR arbeitete und versuchte mit den vorhandenen Mitteln, noch den Anschluss herzustellen – doch die Oberpfälzer kontrollierten das Spiel souverän und markierten durch den Mann des Abends Nick Latta mit seinem vierten Treffer ins leere Tor den Endstand von 3:6. Das nächste Heimspiel der Weiss-Blauen findet bereits am Dienstag, 28.12.2021 um 20:00 Uhr gegen die Lindau Islanders statt. Tickets für die Partie gibt es in unserem Onlineshop unter https://bit.ly/3mf3pwd. Dieses Spiel könnt ihr auch wieder live und in HD bei SpradeTV sehen.

Pat Cortina:
Wir können mehr als das, was wir heute gezeigt haben. Das erste Drittel war okay, haben da noch den Anschlusstreffer gemacht. Dann gehen wir in Führung. Aber dann machen wir Fehler, verlieren den Matchplan und ein Gegner wie Weiden nutzt das natürlich eiskalt aus. Ich will, dass die Jungs kämpfen. Das kann ich verlangen. Das haben sie aber nicht. Wir müssen 60 Minuten alles geben. Daher bin ich heute nicht zufrieden.
Tore:
0:1 Nickolas Latta (05:37), 0:2 Chad Bassen (11:15), 1:2 Michael Knaub (18:43), 2:2 David Seidl (20:47), 3:2 Moritz Israel (22:27), 3:3 Chad Bassen (34:00), 3:4 Nickolas Latta (39:15), 3:5 Nickolas Latta (43:17), 3:6 Nickolas Latta (59:57/ENG)