Erneut knappe Niederlage gegen Höchstadt

- SCR muss am Sonntag gewinnen um im Rennen zu bleiben -

Erstes Playoff-Heimspiel nach langer Zeit im Olympia-Eissportzentrum, die Zuschauer an den Fernsehgeräten gut versorgt auf der #scrplayoffcouch. Die Daumen sind gedrückt und die Weiss-Blauen kamen aus der Kabine wie der Blitz. Ein ganz starkes erstes Drittel ging mit 2:1 an die Garmischer. Milan Kostourek brachte die Gäste noch in Führung, doch Robin Soudek und Benni Kronawitter konnten das Spiel zu Gunsten der Werdenfelser drehen. Es war viel Dampf im Spiel der Garmischer – der Ausgleich in der Playoff-Serie lag in der Luft.
Das Mitteldrittel begann genau nach dem Geschmack der Gastgeber. Erneut Benni Kronawitter nutzte den eigenen Nachschuss zum 3:1. Die Tür zum Ausgleich war weit offen. Doch Höchstadt schlug diese Tür mit allem was sie hatten zu. Auf den 3:2 Anschluss von Martin Vojcak antwortete Alexander Eckl mit dem 4:2. Niklas Jentsch und Anton Seewald glichen dann aber nach vielen Undiszipliniertheiten das Spiel aus.
Im Schlussabschnitt war es dann gefühlt eine Verlängerung. Keiner wollte den entscheidenden Fehler machen – entschieden hat das Spiel dann wieder eine Überzahl. Erneut Anton Seewald traf zum Siegtreffer der Höchstadter und zu ihrem zweiten Sieg in der Serie.
Spiel 3 der Serie ist kommenden Sonntag, 28.03.2021 um 17 Uhr in Höchstadt. SpradeTV ist für Euch in HD dabei.

Tore: 0:1 Milan Kostourek (04:20 – PP1), 1:1 Robin Soudek (07:20 – PP1), 2:1 Benni Kronawitter (10:30), 3:1 Benni Kronawitter (26:54), 3:2 Martin Vojcak (28:15 – PP1), 4:2 Alexander Eckl (32:11), 4:3 Niklas Jentsch (32:59), 4:4 Anton Seewald (34:49 – PP1), 4:5 Anton Seewald (58:00 – PP1)

Ron Chyzowski: "Glückwunsch an Höchstadt. Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Wir haben auswärts in Spiel 1 die Führung weg gegeben und heute auch wieder. Wir hatten das Spiel hier zu Hause unter Kontrolle, aber durch die Strafen sind wir aus dem System gekommen. Höchstadt hat das eiskalt genutzt. Es ist bitter, wir hatten das alles sehr gut im Griff. Jetzt haben wir in zwei Tagen das erste Endpsiel."