Krimi im OEZ Arkiomaa Mann des Abends

- SCR bezwingt den Spitzenreiter Regensburg mit 4:3 -

Der SC Riessersee wusste um die Offensivstärke der Gäste und versuchte daher von Beginn an defensiv gut zu stehen und kontrollierte Angriffe nach vorne zu gestalten. Das klappte auch sehr gut, die Regensburger in den ersten Minuten die aktivere und zielstrebigere Mannschaft – doch die Jungs vor Torhüter Daniel Allavena arbeiteten alle defensiv stark. Und eine dieser „kontrollierten Aktionen nach vorne“ brachte dann zur Mitte des ersten Durchgangs die Führung für die Hausherren. Eetu-Ville Arkiomaa, Topscorer der Weiss-Blauen, traf nach Vorarbeit von Wachter und Maurer zum 1:0. Diese hielt leider nur 99 Sekunden – Richard Divis glich fast im Gegenzug aus. Danach schwächten sich die Werdenfelser durch zwei Unterzahlsituationen hintereinander selber. Die Powerplaystarken Oberpfälzer nutzten das zweite durch Peter Flache zur 1:2 Pausenführung.
Im Mitteldrittel ähnelte sich das Spiel dem ersten Durchgang. Der SCR weiter stark im Gegenhalten, belohnt sich auch mit dem Ausgleich. Zur Hälfte des Spiels schickte Uli Maurer mit einem Traumpass quer durch alle Spielhälften Eetu-Ville Arkiomaa allein auf Gästegoalie Patrick Berger – der hatte das Nachsehen und es stand 2:2.
Danach versuchten beide Teams, die Führung herzustellen, doch es blieb beim Unentschieden.
Im Schlussabschnitt brach dann mal wieder der Torwahnsinn aus. Innerhalb von nur 68 Sekunden fielen gleich drei Treffer. Die Führung für den SC Riessersee erzielte zum dritten Mal heute Abend Eetu-Ville Arkiomaa – eine Kopie des Ausgleichs, wieder nach einem Zuckerpass von Uli Maurer, Arkiomaa kam von der Strafbank zurück. 47 Sekunden nach der Führung baute Robin Soudek diese sogar auf 4:2 aus, während wiederum 21 Sekunden später Lukas Heger den erneuten Anschluss für die Oberpfälzer erzielte. Danach das Spiel spannend und auch stimmungsgeladen. Beide Teams mit voller Kraft, auf und neben dem Eis – ein echter Krimi. Das glückliche und auch verdiente Ende war der Sieg der Weiss-Blauen. Ein bisschen Wehmut kehrte aber doch noch ein – musste Anton Radu Mitte erstes Drittel verletzt das Eis verlassen und kam leider nicht mehr auf selbiges zurück. Gute Besserung Toni!
Das nächste Heimspiel findet kommenden Freitag, 11.12.2020 um 20 Uhr gegen den EC Peiting statt. SpradeTV ist für Euch in HD dabei.
Trainer Kink:" Gegen Regensburg sind es immer hart umkämpfte Spiele. Sie haben ein starkes Team und schnelle Skater. Im ersten Drittel waren wir ein bisschen chaotisch, hatten wenig Ruhe - da war Regensburg stärker. Im zweiten Drittel waren wir geduldiger, haben einfacher gespielt und viel gearbeitet. Im letzten Drittel hat Regensburg viel Druck gemacht, wir haben alles rein geworfen. Bin stolz auf jeden einzelnen, die Jungs waren da stark. Wir freuen uns heute Abend sehr über den Sieg"

Tore:
1:0 Eetu-Ville Arkiomaa (09:19)
1:1 Richard Divis (10:58)
1:2 Peter Flache (15:52 – PP1)
2:2 Eetu-Ville Arkiomaa (29:44)
3:2 Eetu-Ville Arkiomaa (41:57)
4:2 Robin Soudek (42:44)
4:3 Lukas Heeger (43:05)