Heimspieldebut der neuen Saison geglückt

SCR gewinnt 5:2 gegen die Passau Black Hawks

Freitag, 06.11.2020 – es war angerichtet… das erste Heimspiel der Weiss-Blauen in der neuen Oberliga-Saison 2020 / 2021 stand an. Gegner, die EHF Passau Black Hawks, der Neuling in der Liga. Doch die Fans mussten draussen bleiben. Gott sei Dank gibt es SpradeTV, so dass die Treuen wenigstens ein Stück weit daran teilhaben konnten. Im Stadion gespenstisch ruhig, keine Anfeuerung, keine Choreo, keine Cheerleader. Der Gast kam schwungvoll aus der Kabine, hatte die erste Chance des Spiels und in der dritten Minute auch den ersten Alleingang der neuen Saison – aber Daniel Allavena, der heute im Kasten der Werdenfelser stand, hielt sein Gehäuse sauber. Kurz darauf hatten die Garmischer die erste Überzahlsituation, die zwar schon ansehnlich, aber noch wenig produktiv war. Der SCR danach besser im Spiel, Chancen durch Kronawitter oder Weber konnten aber nicht genutzt werden. Passau stellte den Bus vor den eigenen Kasten und konterte gefährlich nach vorne. Wieder musste Allavena einen Alleingang entschärfen. Kurz vor der Pause hatten beide Teams nochmal jeweils eine Grosschance, die erneut nicht den Weg auf die Anzeigetafel fand. Somit ging es torlos in die erste Drittelpause.
Im Mittelabschnitt waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Eine 5 gegen 3 Überzahlsituation konnten die Werdenfelser nicht nutzen, im Gegenteil – kurz drauf gingen die Black Hawks in Führung. Anthony De Luca hieß der erste Torschütze im Olympia-Eissportzentrum. Nur fünf Minuten später bei einer 4 gegen 4 Situation baute Arthur Platonow die Gästeführung auf 0:2 aus. Passau auch danach besser, doch die Tore erzielten jetzt die Jungs von Schorsch Kink. Ebenfalls innerhalb von fünf Minuten glichen Marcus Weber und Eetu-Villa Arkiomaa für den SCR aus. 2:2 stand es also zur Pause.
Im Schlussabschnitt dann ein völlig verwandelter Sportclub. Dominant, überzeugend und mit dem nötigen Zug zum Tor. Eetu Ville Arkiomaa und Marcus Weber schnürten ihre Doppelpacks, Kapitän Flo Vollmer setzte den Schlusspunkt zum 5:2 Heimsieg.
Das nächste Heimspiel findet kommenden Dienstag, 10.11.2020 um 20 Uhr gegen die Landsberg Riverkings statt. SpradeTV ist für Euch in Full HD dabei.

Schorsch Kink: Wir sind froh über den Sieg. Haben am Dienstag endlich mal mit 14 Mann trainieren können. Das war schön, endlich wieder so viele Jungs auf dem Eis zu haben. Aber nach der Quarantänezeit hat man dann schon gemerkt, dass einige Jungs schnell müde waren.
Das erste Drittel war sehr zerfahren, hatten Probleme, die Scheibe genau zu spielen. Der Gegner hat das auch gut gemacht mit seiner defensiven Spielweise. Wir waren froh über die Unterstützung aus München. Die Jungs bringen wahnsinnig Speed mit, Alla im Tor war wieder sehr stark. Es wird dauern, bis wir bei 100 % sind. Wir werden noch einige Mannschaften sehen, die deutlich weiter sind wie wir. Der Sieg war sehr wichtig, aber es wird noch eine schwierige Zeit, hoffentlich auch ohne Verletzte.

 

Tore: 0:1 DE LUCA A.(25:44/PP1), 0:2 PLATONOW A. (30:15), 1:2 WEBER M. (35:24), 2:2 ARKIOMAA E.-V. (39:15), 3:2 ARKIOMAA E.-V (42:53/PP1), 4:2 WEBER M. (48:53), 5:2 F.VOLLMER (51:03)