Souveräner 5:1 Sieg gegen Peiting

- SCR weiter das Team der Stunde in der Oberliga Süd -

Alles schielt schon auf das große, vielleicht sogar entscheidende, Derby gegen Rosenheim am 06.03.2020. Doch davor gab es noch ein mindestens ebenso schweres, wie wichtiges Heimspiel für die Mannen von Schorsch Kink zu bewältigen. Bevor es am Sonntag nach Weiden geht, empfingen die Werdenfelser heute den EC Peiting zum „kleinen“ Derby. Die Weiß-Blauen kamen gut ins Spiel und gingen bereits in der dritten Minute durch einen satten Schuss von Tobi Kircher in Führung. Danach die Gäste mit mehr Oberwasser, aber wirklich gefährlich wurde es auf beiden Seiten nur, wenn sie jeweils mit einem Mann mehr auf dem Eis agieren konnten. So blieb es bei der knappen Führung nach dem ersten Drittel.
Im Mittelabschnitt die Gäste besser, aber die Garmischer effektiv. Insgesamt wurde das Spiel zerfahrener mit vielen Strafen auf beiden Seiten. Das 2:0 folgerichtig auch in Überzahl, Silvan Heiss unhaltbar von der Blauen. Beim 3:0 war wieder Silvan Heiss beteiligt, dieses Mal als Vorlagengeber auf Eetu-Ville Arkiomaa. Da die Peitinger aber ihrerseits nicht zwingend vor das Tor von Daniel Fießinger kamen, ging es mit der eindeutigen und verdienten 3:0 Führung in die Pause.
Anders der Beginn des Schlussabschnittes. Die Gäste mit einer langen Überzahl – 76 Sekunden nach Wiederanpfiff der Anschluss durch Andreas Feuerecker. Die Peitinger weiter auf dem Weg nach vorne, doch die Hausherren heute hinten standhaft wie die Alpspitze. Mitte des Drittels das 4:1 durch Uli Maurer, kurz vor Ende noch sein zweiter Treffer in Unterzahl ins leere Tor der Peitinger. Gästecoach Sebastian Buchwieder zog Hechenrieder für einen sechsten Feldspieler. Eingepackt war der nächste Sieg des Werdenfels-Expresses. Heute nicht schön, aber effektiv – und der Sprung auf Platz 4!

Das nächste Heimspiel findet kommenden Freitag, 06.03.2020 um 20:00 Uhr gegen die Starbulls Rosenheim. Zu diesem Spiel lädt der SCR alle Fans und Eishockeybegeisterte zur Mission 3333 ins OEZ ein. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 , an den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

George Kink: „Die Jungs haben das gut gemacht. Wir haben sehr gut 5 gegen 5 und auch Unterzahl gespielt. Peiting ist stark, kam mit einer vollen Truppe heute. Die Mannschaft ist vielleicht sogar punktuell noch stärker wie bei der Oberliga-Meisterschaft letzte Saison. Wir mussten von Anfang an bereit sein. Nach oben hin ist es eng in der Tabelle, nach unten hin war der Sieg gegen Peiting sehr wichtig. Aber Sonntag wartet schon die nächste Aufgabe."

Tore:

1:0 Tobias Kircher (02:56)
2:0 Silvan Heiss (27:00 – PP1)
3:0 Eetu-Ville Arkiomaa (33:05)
3:1 Andreas Feuerecker (41:16)
4:1 Uli Maurer (48:03)
5:1 Uli Maurer (57:18 – UZ 1 – ENG)