SCR unterliegt in Deggendorf äußerst knapp mit 2:1

-Sonntag ist Memmingen um 18 Uhr zu Gast-

Ausgerechnet zum Topspiel beim Deggendorfer SC mussten die Weiß-Blauen auf die beiden besten Skorer verzichten, Kapitän Vollmer meldete sich wie schon die Woche zuvor krank und Eetu-Ville Arkiomaa hat sich im Training eine schmerzhafte Unterkörperverletzung zugezogen. Dafür wurden von den RedBulls München Maxi Daubner und auch Justin Schütz für dieses Spiel abgestellt. Maxi Daubner gab beim letzten DeutschlandCup sein Debüt in der Nationalmannschaft und Justin Schütz war für die Deutsche U20 neben Dennis Lobach bei der WM erfolgreich.
Den eindeutig besseren Start ins Spiel erwischten die Gastgeber, diese nutzten gleich zwei Überzahlsituationen zur schnellen 2:0 Führung. Die besten Möglichkeiten um den Spielstand zu verändern hatten auf Riesserseer Seite noch Victor Östling und Maxi Daubner, beide scheiterten allerdings am hervorragend aufgelegten Deggendorfer Schlussmann Zabolotny.
Auch nach der Pause bot sich den 1894 Zuschauern ein klasse Spiel auf Augenhöhe, Victor Östling wurde mustergültig von Dennis Lobach in Szene gesetzt, scheiterte erneut am Torhüter der Gastgeber. So blieb es auch nach 40 Minuten beim 2:0 für die Niederbayern. „Im letzten Drittel waren wir am Drücker“ so Trainer Kink nach dem Spiel, aber mehr als der 2:1 Anschlusstreffer durch Tobi Kircher in der 53. Minute wollte nicht gelingen.
Das nächste Heimspiel des SC Riessersee findet kommenden Sonntag, 19.01.2020 um 18:00 Uhr gegen den Tabellenführer ECDC Indians Memmingen statt. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 oder an der Abendkasse.

Tore: 1:0 N.Wolfgramm (05:21/PP1), 2:0 C.Leinweber (11:15/PP1), 2:1 T.Kircher (52:41)