SCR holt einen Zähler beim Tabellenführer

- Montag 20 Uhr findet das Rückspiel gegen Memmingen im OEZ statt -

Erstmals seit Wochen standen Trainer George Kink wieder vier Sturmreihen zur Verfügung. Neben den Rückkehrern Uli Maurer und Moritz Miguez, die bereits gegen Sonthofen ihr Comeback feierten, kehrte heute auch Tobi Kircher ins Aufgebot zurück. Außerdem feierte Neuzugang Benni Kronawitter seine Premiere im Weiß-Blauen Trikot. Auch der zuletzt gesperrte Verteidiger Philipp Wachter stand wieder im Kader für das Auswärtsspiel beim Tabellenführer, den Memmingen Indians.

Den Start des Spiels stellten sich die Werdenfelser definitiv anders vor. Die Gastgeber kamen mit viel Druck aus der Kabine und erarbeiteten sich schnell eine 2:0 Führung. Die Weiss-Blauen, durch den frühen Rückstand alarmiert, drückten nun ihrerseits aufs Tempo und egalisierten in der Schlussphase des 1. Drittels den Rückstand. Victor Östling sorgte für den Anschlusstreffer und nur 20 Sekunden vor der Drittelpause machte Simon Mayr den, im Riesserseer Lager, viel umjubelten Ausgleich.
Im Mittelabschnitt gerieten die Werdenfelser dreimal in Unterzahl und zweimal konnten die Gastgeber jubeln. Der Zwischenstand nach dem zweiten Drittel 4:2. Im Schlussabschnitt sahen die 2912 Zuschauer eine wahnsinnige Energieleistung der Garmischer. Der zwei Tore Rückstand wurde durch Moritz Miguez und Victor Östling ausgeglichen. Im Penaltyschießen hatten jedoch die Gastgeber heute das bessere Ende für sich, sodass die Partie mit 5:4 endete und der Zusatzpunkt auf der Memminger Habenseite verbucht wurde.

Am Montag, 30.12.2019 kommt es dann um 20 Uhr zum Rückspiel gegen Memmingen. Tickets gibt es vorab bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 oder im Vorverkauf an der Stadionkasse zwischen 11-15 Uhr oder ab 18 Uhr an der Abendkasse.

Statement Trainer Kink: "Ich denke wir haben ein sehr gutes, schnelles und hart geführtes Spiel gesehen. Memmingen hatte einen guten Start und wir sind zweimal zurückgekommen. Es war eine wahnsinns Energieleistung. Die Penalties von Memmingen waren gut geschossen und der Zusatzpunkt geht für Memmingen auch in Ordnung. Wir freuen uns aufs Rückspiel am Montag, das wird wieder ein Spitzenspiel"

Tore:
1:0 Schmid M. (03:43)
2:0 Pokovic L. (05:41)
2:1 Östling V. (16:15)
2:2 Mayr S. (19:39)
3:2 Snetsinger B. (30:50/PP1)
4:2 Beck P. (34:12)
4:3 Östling V. (43:12)
4:4 Miguez M. (49:12)
5:4 Snetsinger B. (65:00/SO)