SCR behält im Altmeisterduell die Oberhand

-  Daniel Allavena mit erstem Shutout der Saison -

Zum Auftakt des Weihnachtsmarathons empfing der SC Riessersee den EV Füssen zum Altmeisterduell unter der Alpspitze. Die Partie begann schwungvoll. Beide Teams zeigten von Beginn an viel Einsatz und den Willen, dieses Spiel zu gewinnen. Es ging hin und her, die Checks wurden zu Ende gefahren und Chancen gab es auch zu bestaunen. Die Besten hatten dabei die Gastgeber. Der SCR hätte durch Phillip Wachter, Flori Vollmer oder Thomas Radu in Führung gehen können - es blieb jedoch bei einem torlosen ersten Drittel.
Das gleiche Bild auch im Mittelabschnitt. Beide Teams beackerten weiterhin unermüdlich die Eisfläche. Der SCR agierte dabei jedoch häufig etwas übermotiviert und fing sich so ganze vier Strafzeiten ein. Eine davon nutze der SCR in Person von Victor Östling jedoch für die Führung in Unterzahl. Eetu – Ville Arkiomaa hielt die Scheibe gekonnt im Angriffsdrittel, behielt die Übersicht und bediente Östling mustergültig. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung in die zweite Pause.
Die letzten 20 Minuten begannen ebenso munter wie die ersten 40 Minuten endeten. Der SCR übernahm immer mehr Spielkontrolle und wurde von den 1.450 lautstarken Fans im OEZ weiter angetrieben. Einen der Angriffe nutzte Anton Radu in der 42. Minute zum mehr als verdienten 2:0. Knapp dreieinhalb Minuten vor Ende der Partie zog Füssens Trainer Andreas Becherer Gästegoalie Benedikt Hötzinger zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis – Victor Östling ließ sich diese Chance nicht nehmen, traf ins leere Tor der Allgäuer und erzielte damit den hochverdienten Endstand von 3:0.
Das nächste Heimspiel des SCR findet am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26.12.2019, um 18:00 Uhr gegen den ERC Sonthofen statt. An diesem Tag findet auch der erste Teddy Bear Toss zugunsten der Hilfsorganisation Humedica beim SCR statt. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 oder am Spieltag haben wir zwischen 11-15 Uhr eine Vorverkauf eingerichtet und dann regulär an der Tageskasse ab 16 Uhr.

Tore:
1:0 Victor Östling (33:59/SH1)
2:0 Anton Radu (41:54)
3:0 Victor Östling (56:47/ENG)

Schorsch Kink:
„Füssen ist gut gestartet. Unser Kader hat eine wahnsinnige Energieleistung und viel Kampf abgeliefert. Es war ein Spiel mit hohem Tempo und schön anzuschauen. Die Strafen haben mich etwas geärgert und waren teilweise unnötig. Daniel Allavena hat heute stark gehalten und verdient sich ein Extralob. Die Jungs sind absolut am Limit. Es wird Zeit, dass ein paar der Verletzten bald zurückkommen.“