SCR verliert 0:2 gegen den Deggendorfer SC

-Garmischer müssen sich dem Tabellenführer geschlagen geben–

Zum heutigen Heimspiel war der Tabellenführer aus Deggendorf im OEZ zu Gast. Schorsch Kink musste im Vergleich zu letzter Woche weitere Ausfälle hinnehmen. Tobi Kircher und Jannik Woidtke konnten die Weiß – Blauen heute nicht unterstützen.

Den Personalmangel merkte man den Garmischer im ersten Abschnitt nicht an. Nach knapp zehn gespielten Minuten musste der SCR den nächsten Ausfall hinnehmen – Uli Maurer krachte nach einem Zweikampf in die Bande und konnte nicht mehr weiterspielen. Die Werdenfelser zeigten aber unbeirrt davon einen engagierten und temporeichen Auftritt mit guten Gelegenheiten durch Heiß, Arkiomaa, Lobach, Zitterbart und Quaas. Doch der starke Gästetorhüter David Zabolotny hielt seinen Kasten bis zur Pausensirene sauber. Gleiches gelang auch Daniel Fießinger, der die wenigen Abschlüsse der Deggendorfer souverän vereitelte.

Die ersten Minuten des zweiten Abschnittes waren geprägt von einigen Strafzeiten und einem zerfahrenen Spiel. Erst in der 31. Spielminute nahm die Partie mit dem 0:1 für den DSC durch Kyle Osterberg wieder etwas Fahrt auf. Der SCR war in der Folge spielbestimmend und bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen. Da Zabalotny jedoch weiterhin nichts zuließ, ging es mit einem 0:1 Rückstand in die zweite Pause.
Im letzten Drittel sahen die 1.206 Zuschauer im OEZ einen weiterhin bemühten und engagierten, jedoch harmlosen SCR, welcher Mitte des letzten Drittels auch noch auf Aziz Ehliz verzichten musste – der Youngster musste nach einer ungeschickten Bewegung in die Kabine. Zu Ende des Spieles hatte der SCR nochmals gute Gelegenheiten durch Heiß und zweimal durch Östling. Als der DSC knapp 4 Minuten vor Ende eine Strafzeit zog, nahm Schorsch Kink nach einer Auszeit Daniel Fießinger vom Eis und brachte dafür einen weiteren Feldspieler. In der Folge hatte der SCR nochmals gute Gelegenheiten durch Quaas, Vollmer und Östling. 1.21 Minuten vor Ende der Partie konnten die Deggendorfer mit einem Befreiungsschlag jedoch den Endstand von 0:2 erzielen.

Das nächste Heimspiel des SCR findet kommenden Freitag, 29.11.2019 um 20:00 Uhr gegen den ERC Sonthofen statt. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 oder an der Abendkasse.

Tore:
0:1 Kyle Osterberg (30:06)
0:2 Filip Reisenecker (58:39)

Trainer George Kink:
„Wir hatten den erwartet schweren Brocken, Deggendorf ist nicht umsonst Tabellenführer. Heute hätten wir mehr verdient gehabt. Beim Gegentor haben wir den Gegner nicht genug unter Druck gesetzt. Zusätzlich tut uns natürlich der Ausfall von Maurer und Ehliz während dem Spiel weh, Phillip Wachter kam Gott sei Dank wieder zurück. Aziz und Uli werden am Sonntag vermutlich nicht spielen. Die Personaldecke wird nun sehr dünn.“