In Lindau nichts zu ernten

-SCR unterliegt denkbar knapp mit 1:0 / Sonntag Heimspiel gegen Selb-

Mit einer nahezu „vollen Kapelle“ reisten heute die Garmisch-Partenkirchner zum Auswärtsspiel bei den Lindau Islanders an. Aber bereits in der dritten Spielminute war das Spiel vor 517 Zuschauern sozusagen schon entschieden. Lindaus Sofiene Bräuner nutzte einen kapitalen Fehler im Aufbau der Werdenfelser gnadenlos aus und markierte das 1:0. In der Folge bemühten sich die Weiß-Blauen, scheiterten aber immer wieder am hervorragend disponierten Torhüter der Islanders Lucas di Berardo. Immerhin 45 Schüsse wehrte der 24jährige Torhüter ab, auf der anderen Seite bekam Daniel Fießinger „nur“ 11 Pucks zu sehen. Im Schlußabschnitt drückten die Jungs von Coach Schorsch Kink nochmal mächtig aufs Gas, kamen aber trotz bester Möglichkeiten zu keinem Tor, so dass es am Ende bei der knappen Niederlage blieb.

Am Sonntag um 18 Uhr kommt es dann zum Heimspiel gegen die Selber Wölfe im Olympia-Eissportzentrum. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt bei unserem Ticketpartner Eventim unter https://bit.ly/2PuyNY3 oder an der Tageskasse ab 16 Uhr.

 

Tore: 1:0 S.Bräuner (02:39/GWG)