Siebter Sieg in Folge

-SCR gewinnt in Grafing und baut Tabellenführung aus-

Mit einem 4:0 Auswärtserfolg beim EHC Klostersee bauen die Garmisch-Partenkirchner die Tabellenführung auf die hartnäckigsten Verfolger auf komfortable 12 Punkte aus und machen damit einen großen Schritt Richtung Oberliga für die Saison 2019/20.

Der Tabellenführer beim Tabellendritten, das versprach ein Spitzenspiel zu werden - dazu kehrten Tobi Eder und Victor Östling nach Verletzung in den Riesserseer Kader zurück. Die Weiß-Blauen hatten auch den besseren Start in die Begegnung. Florian Vollmer bediente Daniel Reichert und der 22jährige Stürmer brachte den Puck zur verdienten Führung im Tor der Gastgeber unter. Die Werdenfelser bekamen zunehmend das Spiel und den Gegner in den Griff und rund zwei Minuten vor dem Drittelende legte dann Jakob Mayenschein in Überzahl den zweiten Treffer nach.

Die Gastgeber drängten zu Beginn des Mittelabschnitts auf den Anschlusstreffer, diese kurze Drangperiode wurde aber durch den zweiten Treffer von Jakob Mayenschein gestoppt. Die Riesserseer kontrollierten das Geschehen und spielten ihre ganze Routine aus. Im Schlussabschnitt sorgte Florian Vollmer mit seinem Treffer zum 0:4 für die Vorentscheidung. Es wurde zum Ende des Spiels zunehmend ruppiger und rustikaler. Anton Radu wurde nach einem Bandencheck von Klostersees Nicolai Quinlan verletzt vom Eis geführt und der Grafinger ging folgerichtig vorzeitig zum Duschen. In der Schlußminute sahen dann die rund 150 mitgereisten Weiß-Blauen Anhänger einen Penaltyshot für die Gastgeber, Daniel Fießinger blieb im Duell Mann gegen Mann klarer Sieger und sicherte damit seinen ersten Shutout in der Verzahnungsrunde.

George Kink: „Ich freue mich unheimlich für Daniel Fießinger, dass er einen Shutout geholt hat. Er hat die ganze Saison schon sehr stark gefangen. Insgesamt haben wir zu viele Strafen genommen und das letzte Drittel möchte ich gerne streichen. Aber natürlich bin ich glücklich über die nächsten drei Punkte.“

Am Sonntag kommt es dann am 14.Spieltag der Verzahnungsrunde zum Heimspiel gegen den TSV Erding um 18 Uhr.

Tore: 0:1 Daniel Reichert (11:53), 0:2 Jakob Mayenschein (18:41/PP1), 0:3 Jakob Mayenschein (34:55), 0:4 Florian Vollmer (42:46/PP2)