EishockeyMagerkost am Hungerbach

-SCR verliert nach Penaltyschießen in Landsberg-

Die Personallage spitzte sich zum Auswärtsspiel in Landsberg erneut zu. Daniel Fießinger wurde zu den RedBulls beordert und dadurch kam Daniel Allavena zu seinem insgesamt vierten Einsatz in dieser Saison. Thomas Radu kam heute in der Jugendmannschaft zum Einsatz und Martin Naenfeldt meldete sich ebenfalls ab. Mit Philipp Wachter und Emil Quaas fehlte Trainer Schorschi Kink darüber hinaus noch immer die komplette erste Verteidigungsreihe.

Das erste Drittel endete Torlos und gerade Daniel Allavena war das Remis zu verdanken. Der junge Torhüter ließ zweimal sein Talent aufblitzen und vernichtete gute Chancen der Gastgeber. Unveränderte Situation im Mittelabschnitt – auch nach 40 Minuten stand es bei den Landsberg Riverkings 0:0.
In der 46.Minute konnte Moritz Miguez endlich den Bann brechen und erzielte auf Zuspiel von Leon Müller den ersten Treffer des Spiels. Die Freude währte nur kurz über die Weiß-Blaue Führung, denn Landsbergs Tobias Wedl war postwendend mit dem Ausgleich parat. In der Schlussphase wurde es dann rustikal, nach einem ungeahndeten „Bandencheck“ musste Aziz Ehliz von zwei Betreuern vom Eis geführt werden. Auch nach 60 Minuten blieb es beim Unentschieden, so wurde im Stadion am Hungerbach die Verlängerung eingeläutet. In der Nachspielzeit gab es keine weiteren Tore, so dass das Penalty schießen entscheiden musste. Hier hatten dann die Gastgeber das bessere Ende für sich.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, 03.02.2019 im Olympia-Eissportzentrum statt. Hier kommt es dann zum großen Altmeisterduell gegen den EV Füssen. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Durch den erwarteten Zuschauerandrang weisen wir auf die Möglichkeit hin, die Tickets bereits vorher über unseren Onlinepartner Eventim zu bestellen.

Tore: 0:1 M.Miguez (46.), 1:1 T.Wedl (49.), 2:1 D.Menge (65./GWG)