Fünfter Sieg im fünften Spiel

- SCR gewinnt 4:2 gegen Bad Kissingen -

Gegen die nur mit 12 Feldspielern angereisten Wölfe aus Bad Kissingen reichte den Jungs von Trainer Schorsch Kink heute eine mittelmäßige Leistung, um den fünften Sieg im fünften Spiel einzufahren. Die Weiß-Blauen im ersten Drittel noch absolut spielbestimmend und durch die Treffer von Martin Naenfeldt, Silvan Heiß und Anton Radu verdient mit 3:0 in Führung, reduzierten sie ab dem zweiten Spielabschnitt auf Halbgas. Moritz Miguez traf kurz nach Wiederbeginn noch zum 4:0, Mike Glemser, Daniel Reichert und Martin Naenfeldt hätten den Spielstand noch weiter ausbauen können. Im Schlussabschnitt der SCR mit dem besseren Start, Uli Maurer und Martin Naenfeldt mit besten Einschusschancen – doch die Tore fielen auf der anderen Seite. Mit dem Bad Kissinger Doppelschlag in der 43. und 44. Minute durch Anton Seewald und Anton Zimmer schien es nochmal spannend zu werden, doch die Werdenfelser verwalteten dann die knappe Führung und behielten die wichtigen drei Punkte im OEZ.

Das nächste Heimspiel findet am 03.02.2019 im OEZ statt. Hier kommt es dann zum großen Altmeisterduell gegen den EV Füssen. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Durch den erwarteten Zuschauerandrang weisen wir auf die Möglichkeit hin, die Tickets bereits vorher über unseren Onlinepartner Eventim zu bestellen.


Schorsch Kink: Im ersten Drittel waren wir die eindeutig bessere Mannschaft, haben sehr gut gespielt. Im zweiten Drittel haben wir zu viele Chancen liegen lassen. Im letzten Drittel haben wir wahnsinnig viele krasse individuelle Fehler gemacht und damit den Gegner zurück ins Spiel geholt. Das darf so nicht passieren. Die drei Punkte haben wir, mehr war es heute nicht.

Tore: 1:0 M.Naenfeldt (04:39), 2:0 S.Heiß (07:04), 3:0 A.Radu (12:19/PP1), 4:0 M.Miguez (22:41), 4:1 A.Seewald (43:37), 4:2 A.Zimmer (44:16)