Nachschlag am 2.Weihnachtsfeiertag

-SCR entführt erneut die Punkte aus Rosenheim-


Derbytime in Rosenheim und es kam zur reichen Bescherung am zweiten Weihnachtsfeiertag. Zum einen feierte heute Gabriel Federolf nach längerer Verletzungspause sein Comeback und Torhüter Kevin Reich kam zu seinem fünften Einsatz in dieser Saison für die Weiß-Blauen. Indes hat über die Weihnachtsfeiertage Tryoutspieler Josef Reiter den SC Riessersee wieder verlassen. George Kink: „nach seiner langen Verletzungspause können wir ihm wahrscheinlich nicht die Eiszeit geben, die er braucht um möglichst schnell wieder durch zu starten. Wir wünschen Josef für seine private und sportliche Zukunft alles Gute.“

Die 3275 Zuschauer sahen von Beginn an ein hochklassiges Derby mit sehr hohem Tempo und reichlich Spannung. Die Gastgeber kamen gleich im Anfangsdrittel zu drei Überzahlsituationen und die Weiß-Blauen hatten alle Hände voll zu tun um die Starbulls vom eigenen Tor fernzuhalten. Wenn doch mal einer durch das enge Defensivnetz schlüpfte, war Kevin Reich zur Stelle. Die Werdenfelser kamen gerade durch Konter gefährlich vors Rosenheimer Gehäuse, dort steht allerdings auch mit Lukas Steinhauer ein Meister seines Fachs. Mit einem Leistungsgerechten 0:0 ging es zum ersten Pausentee. Auch im Mittelabschnitt hatten die Hausherren gerade in Überzahl ihre Möglichkeiten und die Zuschauer hatten schon ihre Stofftiere parat um sie bei einem Torerfolg aufs Eis zu werfen. Aber wie im Anfangsdrittel hatte Kevin Reich etwas dagegen. Zur Hälfte des zweiten Drittels hatten die Werdenfelser bei doppelter Überzahl die große Chance den Spielstand zu ändern, da wollte es noch nicht klappen, aber zwei Minuten vor Ende des Drittels zeigte Aziz Ehliz seine Torjägerqualitäten und hob die Scheibe ins Tor zur Riesserseer Führung.

Die Garmisch-Partenkirchner kontrollierten im Schlussabschnitt das Geschehen, nur der Schein trügte. Eine gelungene Aktion der Gastgeber in der 50.Minute, abgeschlossen durch Dusan Frosch, und der Puck zappelte im Netz des Riesserseer Tores zum 1:1 Ausgleich – daraufhin wurde erstmal die Eisfläche mit zig Stofftieren „geflutet“ und das Spiel unterbrochen. Drei Sekunden vor der Schlußsirene hatten die Starbulls die große Chance, aber Kevin Reich hatte wieder was dagegen und es blieb beim Unentschieden. In Overtime gaben die Rosenheimer den Ton an, aber auch nach 65 Minuten hatte das Unentschieden Bestand und das Penaltyschießen sollte die Entscheidung bringen. Victor Östling war zunächst erfolgreich, dann kam gleich die Antwort durch Dusan Frosch. Martin Naenfeldt wollte seinem Landsmann Östling in Nichts nachstehen und brachte den Puck nach dem gleichen Strickmuster im Rosenheimer Tor zum 2:1 unter. Kevin Reich hatte dann erneut Dusan Frosch als direkten Kontrahenten. Er klaute ihm regelrecht den Puck von der Kelle und sicherte somit für den SCR den Zusatzpunkt.

Bereits übermorgen, am Freitag 28.Dezember 2018 kommt es am 28.Spieltag zum nächsten Heimspiel des SC Riessersee gegen die Indians aus Memmingen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Tore: 0:1 A.Ehliz (38:05), 1:1 D.Frosch (49:06), 1:2 M.Naenfeldt (65:00/GWG)

 

Flyer95yrs