Auswärtssieg am 1.Advent in Landshut

-SCR entscheidet Altmeisterduell knapp für sich -

Wie bereits am vergangenen Freitag hatten die Weiß-Blauen nur einen Minikader von 14 Feldspielern beim Altmeisterduell in Landshut zur Verfügung. Der EV Landshut legte im heimischen Stadion los wie die Feuerwehr und dominierte den ersten Abschnitt nach Belieben. Jedoch stand es nur 1:0 für die Gastgeber nach den ersten 20 Minuten. Daniel Fießinger hielt seine Mannschaft mit einigen Glanzparaden im Spiel. Erheblich verbessert kamen die Garmisch-Partenkirchner aus der Kabine und konnten 76 Sekunden nach Wiederanpfiff den 1:1 Ausgleich durch Daniel Reichert herstellen. Es entwickelte sich in der Folge ein offener Schlagabtausch. In der 32.Minute bestraften die Niederbayern einen Fehler der Werdenfelser und der Puck zappelte zum 2:1 im Netz. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die zweite Pause.

Im Schlußabschnitt stand das Spiel aufs Messers Schneide. Sieben Minuten vor dem Ende, ausgerechnet bei eigener Unterzahl, erzielte Silvan Heiß den viel umjubelten 2:2 Ausgleichstreffer. Das Unentschieden hatte auch nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten Bestand, so daß es am 1.Advent einen Nachschlag für die 2656 Zuschauer gab. Die fünfminütige Verlängerung brachte keine Entscheidung, so dass das Penaltyschießen für die Entscheidung sorgen sollte. Das bessere Ende hatten die Werdenfelser und zu den Matchwinnern avancierten Torhüter Daniel Fießinger, sowie Silvan Heiß, der nicht nur für den Ausgleich sorgte, sondern auch noch den entscheidenden Penalty zum Derbysieg versenkte.

Martin Naenfeldt muss sich am kommenden Dienstag erneut einer Untersuchung unterziehen, danach hofft man auf genauere Informationen.

Tore: 1:0 L.Trinkberger (03:17), 1:1 D.Reichert (21:16), 2:1 J.Pelletier (31:21), 2:2 S.Heiß (53:11/SH1), 2:3 S.Heiß (65:00/GWG)