Optimale Ausbeute zum Auftakt

-SCR bleibt auch in Höchstadt erfolgreich-

Nach dem ersten Wochenende und zwei Pflichtspielen hat die junge Mannschaft des SC Riessersee die maximale Punktzahl -6 Punkte- eingefahren. Wieder mit dabei war der am Freitag noch verletzte Gabriel Federolf, dafür blieb Victor Östling wegen Krankheit in Garmisch-Partenkirchen.
Denkbar knapp konnten sich die Weiß-Blauen in Höchstadt bei den Alligatoren mit 1:0 durchsetzen. Für das Tor des Tages sorgte Maximilian Daubner bereits in der 10.Spielminute mit einem sehenswerten Alleingang. Bereits am Mittwoch bestreitet der SC Riessersee sein drittes Pflichtspiel in der noch jungen Saison, der EHC Waldkraiburg ist um 18Uhr im Olympia-Eissport-Zentrum zu Gast.

Toni Söderholm: „Wir haben gut gekämpft und viele Zweikämpfe für uns entschieden. Im ersten Drittel waren wir etwas langsam in den Aktionen, ab dem zweiten Drittel haben wir viel schneller und entschlossener gespielt. Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung. Unser Unterzahlspiel und Daniel Fießinger im Tor waren sehr gut. Und natürlich auch Danke an unsere mitgereisten Fans, die waren heute auch wieder super“.

Tore: 0:1 Maximilian Daubner (09:30)