Minikader bleibt gegen Leipzig in der Spur

-SCR siegt am Samstagabend mit 3:2 vor 704 Zuschauern-

Samstag Abend, Primetime 19Uhr30 im Olympia-Eissport-Zentrum, das fünfte Vorbereitungsspiel der Weiß-Blauen hatte wahrlich nicht die besten Voraussetzungen. Gerade noch drei gelernte Verteidiger standen Trainer Söderholm zur Verfügung, denn neben den bereits bekannten Ausfällen Heiß, Hummer und Kaisler gesellte sich auch noch Lorenz Mittermaier hinzu. Außerdem musste Uli Maurer wegen einer Mandelentzündung passen, kommende Woche wird der Außenstürmer aber wieder in das Training einsteigen können. Aufgrund der dünnen Personaldecke in der Defensive, wurden Maximilian Daubner und Philipp Wachter in der Abwehr getestet.

Gleich zu Beginn des Spiels übernahmen die Weiß-Blauen die Initiative und kamen im Laufe des ersten Drittels durch zwei Überzahltore zu einer verdienten 2:0 Führung. Für die Treffer sorgten Moritz Miguez und Daniel Reichert. Die Vorlagen kamen jeweils von Kapitän Florian Vollmer und Maxi Daubner. Zwei Sekunden vor Beendigung des Mittelabschnitts schraubte Maxi Daubner selbst den Spielstand auf 3:0. Kevin Reich, der am heutigen Abend das Tor der Werdenfelser hütete, musste in der 44.Minute das erste Mal hinter sich greifen. Leipzigs Eichelkraut tauchte allein vor dem 22jährigen auf und lupfte den Puck unter die Querstange. 106 Sekunden vor Schluss nutzten die Gäste eine Überzahlsituation zum 3:2 Endstand.

Bereits am kommenden Freitag um 19:30Uhr kommt es zum sechsten und somit letzten Testspiel des SC Riessersee. Der EV Landshut ist zu Gast am Tag der offiziellen Saisoneröffnung beim SC Riessersee, an dem auch die neue Mannschaft vorgestellt wird. Um 17Uhr gibt die Mannschaft im SCR Stüberl eine Autogrammstunde und nach dem Spiel wird das neue Team, ebenfalls im SCR Stüberl, vorgestellt.

Tore: 1:0 Moritz Miguez (12:06/PP1), 2:0 Daniel Reichert (18:16/PP1), 3:0 Maximilian Daubner (39:58), 3:1 Florian Eichelkraut (43:14), 3:2 Michal Velecky (58:14/PP1)