SCR verliert das Spiel im Schlussabschnitt

- 4:7 Niederlage gegen Höchstadt -

Rückspiel gegen die Höchstadt Alligators – mit neuem Personal auf dem Eis. Der frisch verpflichtete Verteidiger Alexandre Perron-Fontaine lief heute zum ersten Mal für seinen neuen Verein auf. Sein Debüt war für ihn selber ein erfolgreiches, leider nicht für die Mannschaft. Zum Einstand steuerte er einen Treffer und einen Assist bei. In einem spannenden Spiel mit stellenweise ordentlich Feuer setzten sich am Ende aber dann die Gäste durch. Im Gegensatz zum Mittwoch geizten die beiden Mannschaften heute nicht mit Toren. Im ersten Spielabschnitt brachte David Seidl auf Zuspiel von Alexandre Perron-Fontaine mit einem sehenswerten Backhander die Garmischer in Führung. Simon Mayr legte in Überzahl knapp drei Minuten später nach. Doch auch die Mittelfranken waren ihrerseits immer wieder gefährlich. Kurz vor Ende traf Anton Seewald zum 2:1 Anschluss. Im Mittelabschnitt die Werdenfelser auch dieses Mal wieder mit einem überzeugenden Auftritt. War zu Beginn der Saison das zweite Drittel immer das vermeintlich „schwächere“ – steigerte man sich hier in den letzten Spielen deutlich. Es ging hin und her. Auch bei den Toren: Flori Vollmer traf zum 3:1, Vojcak mit einem vermeintlichen Schlittschuhtor zum 3:2. Neuzugang Perron-Fontaine stellte mit seinem ersten Treffer im ersten Spiel auf 4:2 – Litesov machte 18 Sekunden vor Drittelende das 4:3. Ein bis hierhin wirklich spannendes und interessantes Spiel. Das blieb es auch bis zur Hälfte des Schlussabschnitts. Mit dem Ausgleichstreffer der Höchstadter durch Anton Seewald verlor der SCR dann aber den Faden. Robin Soudek verzeichnete noch eine Doppelchance, danach gab man das Spiel komplett aus der Hand. Binnen der letzten sieben Minuten stellten die Höchstadter den Spielstand auf 4:7 und nahmen die drei Punkte mit nach Franken.
Das nächste Heimspiel der Weiss-Blauen findet am kommenden Sonntag, 12.12.2021 um 18:00 Uhr gegen die Eisbären Regensburg statt. Tickets für die Partie gibt es… leider keine… Aber natürlich wird das Spiel live und in HD bei SpradeTV übertragen.


Tore:
1:0 David Seidl (12:08), 2:0 Simon Mayr (15:24/PP1), 2:1 Anton Seewald (17:52), 3:1 Florian Vollmer (29:41), 3:2 Martin Vojcak (33:23), 4:2 Alexandre Perron-Fontaine (36:25), 4:3 Dmitrij Litesov (39:42), 4:4 Anton Seewald (50:49), 4:5 Jari Neugebauer (53:34), 4:6 Anton Seewald (58:19/ENG), 4:7 Anton Seewald (59:04)

Pat Cortina: "Was soll ich sagen? Wir waren heute nicht clever, haben viele Scheiben verloren. Wir waren auch nicht clever genug und haben unsere Chancen nicht genutzt. Das hat Höchstadt besser gemacht. Wir müssen bescheiden sein, das waren wir heute nicht. Von Alexandre haben wir heute schon viel Gutes gesehen. Er bringt uns sicher weiter. Auch Thomas Heigl hat ein tolles Spiel gemacht. Wir müssen aus unseren Chancen mehr Tore machen, dann wäre das heute nicht so gelaufen."