Drei Fakten über die EV Lindau Islanders

- Wissenswertes zum Heimspiel kompakt zusammengefasst -

Nach dem ersten 3-Punkte Sieg dieser noch jungen Saison gegen Landsberg am vergangenen Sonntag, empfangen die Weiß-Blauen am Freitag die EV Lindau Islanders. Passend zum dritten Heimspiel dieser Saison haben wir drei wissenswerte Fakten zu dieser Partie zusammengetragen👇

1️⃣𝗘𝘀 𝗹ä𝘂𝗳𝘁 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗻𝗶𝗰𝗵𝘁 𝗮𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗻𝗮𝗰𝗵 𝗣𝗹𝗮𝗻 𝗯𝗲𝗶𝗺 𝗘𝗩𝗟
Der Saisonstart der Lindauer verlief nicht wie geplant. Nur einen Punkt konnten sich die Jungs vom Bodensee in den ersten vier Saisonspielen sichern. Zum Saisonstart fertigten die Memmingen Indians den EVL mit 0:5 ab. Darauf folgte eine 4:2 Auswärtsniederlage in Landsberg und eine 3:2 Overtime-Niederlage bei den Passau Black Hawks. Vergangenen Sonntag war der Tabellenführer aus Weiden zu Gast beim EVL und sicherte sich einen klaren 1:4 Sieg. Damit steht der EVL aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Das junge Team ist, ebenso wie der SCR, mit einigen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs – z.B. mit den Wucher-Zwillingen oder Luca und Nicola Tomas – bestückt und hat aktuell eine Powerplayquote von 3.85 %, sowie eine Unterzahlquote von 84,82 %.

2️⃣𝗚𝗮𝗿𝗺𝗶𝘀𝗰𝗵 𝗷𝘂𝗯𝗲𝗹𝘁 𝗵ä𝘂𝗳𝗶𝗴𝗲𝗿 𝗶𝗺 𝗱𝗶𝗿𝗲𝗸𝘁𝗲𝗻 𝗩𝗲𝗿𝗴𝗹𝗲𝗶𝗰𝗵
13 Mal standen sich die beiden Teams in der Oberliga Süd jemals gegenüber. Sechs Mal waren die Oberbayern der Gastgeber, sieben Mal das Team vom Bodensee. Dabei konnte der SCR acht Mal als Sieger das Eis verlassen. Fünf Mal packten die Islanders die Punkte ein. Die Weiß-Blauen konnten dabei insgesamt 47 Tore erzielen – 30 mal jubelte der EVL.

3️⃣𝗕𝗲𝗸𝗮𝗻𝗻𝘁𝗲 𝗚𝗲𝘀𝗶𝗰𝗵𝗲𝗿 𝘂𝗻𝗱 𝗮𝗹𝘁𝗲 𝗙𝗿𝗲𝘂𝗻𝗱𝗲
Im Tor der Lindau Islanders steht ein, beim SC Riessersee, sehr bekanntes, Gesicht. Seit dieser Saison sorgt Matthias Nemec für den nötigen Rückhalt hinter der Lindauer Defensive. Der Goalie stand zwischen 2016 und 2018 zwei Jahre für die Weiß-Blauen in der DEL2 auf dem Eis und war mit seinem spektakulärem Spielstil und seiner fröhlichen Art schnell einer der Publikumslieblinge im OEZ. Diese Saison stand „Nemo“ bei allen vier Partien der Lindauer auf dem Eis und musste dabei 15 Mal die Scheibe aus dem Netz holen. Aktuell steht er damit bei einer Fangquote von 88,5 %

Wenn am kommenden Freitag um 20:00 Uhr der Puck fällt und das Spiel eröffnet wird, sind alle Fakten und Statistiken nur eine nette Randnotitz. In 60, sicherlich spannenden Minuten wird sich am Ende zeigen wer an diesem Tag das bessere Team sein wird und den Sieg einfahren kann.


Du willst live dabei sein? Tickets gibt´s in unserem Ticketshop👉https://bit.ly/3DT1rYm