SCR Spieler positiv getestet

-Spiele gegen die Höchstadt Alligators abgesagt-


Das morgige Spiel gegen die Höchstadt Alligators, sowie das „Rückspiel“ am kommenden Freitag muss aufgrund eines positiv getesteten Spielers beim SC Riessersee abgesagt werden. Das Hygienekonzept der Weiß-Blauen sieht regelmäßige Testungen alle zwei Tage vor. Dabei werden abwechselnd sowohl Schnelltests als auch PCR-Testungen vorgenommen. Im Zuge einer routinemäßigen PCR-Testung aller Spieler und des Staffs am gestrigen Montag wurde der Verein am heutigen Dienstagmorgen vom zuständigen Mannschaftsarzt darüber informiert, dass einer der Tests ein positives Ergebnis hatte - die routinemäßige Testung mittels Schnelltest zwei Tage zuvor, am Samstag 02.01. ergab noch keinen positiven Befund. Da die positiv getestete Person keinerlei Symptome zeigt, wurde heute Mittag ein weiterer Schnelltest durchgeführt – dieser zeigte ein negatives Ergebnis. Aufgrund der Schutzmaßnahmen des Vereins – z. B. FFP2-Maske in den Kabinen & Bus, 1,5 Meter Abstand in den Kabinen & Bus, regelmäßiges Durchlüften der Kabinen & Bus, maximale Aufenthaltsdauer von 15 Minuten in den Kabinen – und der konsequenten Handhabung dieser Maßnahmen wurden alle negativ getesteten Personen in Absprache mit dem örtlichen Gesundheitsamt als Kontaktpersonen 2 eingestuft. Die Mannschaft wird sich dennoch bis kommenden Donnerstag in freiwillige Quarantäne begeben, anschließend wird nochmals eine PCR-Testung vorgenommen. Sollten alle PCR-Tests sowie die folgenden Schnelltests am Samstag und Sonntagmorgen erneut negativ sein, wird das Heimspiel, am kommenden Sonntag, 10.01.2021 in Absprache mit den Blue Devils Weiden und dem Deutschen Eishockey Bund stattfinden.
Fehlen jedoch, aufgrund einer Verletzung, wird unabhängig der positiven Testung auf jeden Fall Christian Schneider. Der Goalie verletzte sich beim Auswärtsspiel in Weiden und wird Coach George Kink auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen.