Vertragsverlängerungen auf und neben dem Eis

-Hauptsponsor tproneth und finnischer Topskorer sagen JA zum SCR-

Die Gebrüder Schwinghammer stehen in schwierigen Zeiten zum SC Riessersee und ihr Unternehmen - die Fa.tproneth aus Puchheim bei München - ist auch in der kommenden Spielzeit der Hauptsponsor der Weiß-Blauen. Damit ist ein wichtiger Baustein für die kommende Saison in der Oberliga Süd gesetzt, um auch weiterhin Eishockey unter professionellen Bedingungen in Garmisch-Partenkirchen zu erhalten. „Die Schwinghammer-Brüder haben beide ein Weiß-Blaues Herz und sind mit dem SCR tief verbunden. Sie machen sich ständig Gedanken, wie man den SCR unterstützen und ihm helfen kann. Sie sind nahezu bei jedem Spiel vor Ort und stehen dazu im ständigen Austausch mit den Fans. Ohne ihr großartiges Engagement wäre es auch vor zwei Jahren definitiv nicht weitergegangen. Auch jetzt in der schwierigen CoronaZeit stehen sie hinter dem Club. Ich bin stolz, solche Partner an der Seite zu wissen und ich darf beide inzwischen auch zu meinem Freundeskreis zählen.“ so der Geschäftsführer des SCR Panagiotis Christakakis.

Dazu ergänzend noch die Gebrüder Markus und Christian Schwinghammer: „Man muss den Hut vor jedem Sponsor ziehen der sich engagiert, denn wirklich jeder Euro zählt. Wir wollten mit der Verlängerung unseres Sponsoringvertrages auch ein Zeichen setzen, denn auch die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen sowie die zahlreichen Firmen und gut betuchte Privatpersonen sind hier gefragt einen Verein der seit fast 100 Jahren im Ort verwurzelt ist zu unterstützen. Der SC Riessersee ist eine Institution und etwas Besonderes“.

Nach Kapitän Florian Vollmer hat nun auch der Finne Eetu-Ville Arkiomaa seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt. In der abgelaufenen Saison kam der 26 jährige Stürmer auf insgesamt 79 Scorerpunkte und führte damit die teaminterne Scorerwertung der Weiß-Blauen an. Ligaweit hat sich der Finne auf dem fünften Platz der Scorerliste nach Abschluss der Meisterrunde platziert.
„Der SCR ist seine erste Station in Deutschland und er hat bei uns direkt eingeschlagen. Das zeigen auch seine 22 erzielten Tore und 57 Vorlagen. Sein guter Spielwitz und sein Auge für seine Mitspieler zeichnen ihn aus und machen ihn so wertvoll für das Team. Von Anfang an hat es Arki bei uns gefallen und er war sofort im Team integriert.“ so Trainer Kink zur Vertragsverlängerung des Finnen.