Servus “Maverick”

- Christian Hummer tritt Dienst bei der Polizei an -

Christian Hummer war einer von drei Akteuren aus dem DEL2 Kader, die den SC Riessersee in die Oberliga Süd begleitet haben und damit beim Neuanfang mitgeholfen hat. Nun beginnt “Maverick” eine Ausbildung bei der Polizei und die nächsten drei Jahre wird er an seiner neuen Karriere arbeiten. Aufgrund seiner Stationierung ist eine Fortführung seiner Karriere beim SC Riessersee erstmal nicht möglich.

Trainer Schorschi Kink: “Wir bedanken uns bei Christian für sein Engagement und seine wahnsinns Leistung in der letzten Saison. Er hat uns mit seiner Erfahrung und seiner Präsenz sehr geholfen. Er zählte neben Uli Maurer, Florian Vollmer und Philipp Wachter zu den Leadern in unserer jungen und runderneuerten Mannschaft. Er hätte sicher auch in der DEL2 bleiben können, aber er hat uns beim Neuanfang geholfen. Das schätzen wir sehr und werden es nicht vergessen. Was nach seiner Ausbildung sein wird, können wir jetzt natürlich nicht abschätzen, im Moment stehen die Zeichen leider erstmal auf Abschied.”

Christian Hummer: “Es ist schade, dass ich jetzt erstmal mit dem Profieishockey aufhören muss aber es geht jetzt nicht anders. Zu Beginn meiner Ausbildung bin ich in Eichstätt stationiert, das ist nach Garmisch über 2 ½ Stunden Fahrzeit ohne Stau. Ein Wechsel zu einem anderen Club kam für mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage. Dem Sport bleibe ich natürlich verbunden und spiele noch für die Polizeimannschaft.
Was nach meiner Ausbildung sein wird, kann ich jetzt nicht noch nicht sagen, das ist alles offen. In Erinnerung bleibt mir natürlich die Vizemeisterschaft mit dem SCR in der DEL2, das war allgemein der schönste Moment in meiner ganzen Karriere und es war toll, dass ich das in Garmisch erleben konnte. Mir hat das Eishockeyspielen in Garmisch am allermeisten Spaß gemacht und es war für mich einfach eine geile Zeit.”


Christian Hummer absolvierte für die Weiß-Blauen fast 200 Pflichtspiele und sammelte dabei 60 Skorerpunkte.