Knappe 1:3 Niederlage gegen Kaufbeuren

SC Riessersee aber weiter auf Platz 2!

Es stehen noch vier Spiele an in der Hauptrunde der DEL 2 Saison 2017 / 2018. Zu Beginn des Schlussspurts waren heute die Joker aus Kaufbeuren zu Gast. Die Mannschaft von Coach Toni Söderholm war gewarnt ob dem 7:0 Auswärtssieg der Allgäuer am vergangenen Sonntag in Bietigheim. Dementsprechend bedacht begannen die Werdenfelser das Spiel und versuchten den ausgewiesenen Gameplan umzusetzen. Dies funktionierte bis zur Mitte des ersten Spielabschnittes. Dann war es Max Schmidle, der die Gäste zum Ersten Mal an diesem Abend jubeln ließ und den Spielstand auf 0:1 stellte. Die Weiß-Blauen waren danach um Kontrolle bemüht und bekamen diese mit einer Überzahlsituation wieder zurück. Doch eine halbe Minute vor Ende des ersten Spielabschnitts war es erneut Schmidle, der zum 0:2 erhöhte.
Im Mitteldrittel schaffte es dann der SCR durch seinen Kapitän, Florian Vollmer, auf 1:2 zu verkürzen - nur kurz danach hatte Driendl den Ausgleich auf dem Schläger, doch sein Schuss landete am Quergestänge. Die Werdenfelser versuchten alles um den Spielstand zu egalisieren, doch Stefan Vajs im Gehäuse der Gäste zeigte eine bärenstarke Vorstellung und brachte den SCR reihenweise zur Verzweiflung. Aber auch Kevin Reich zeigte erneut eine ganz starke Leistung, so konnten beide Torhüter in diesem Drittel ihren Kasten bis zur Sirene sauber halten.
Im Schlussabschnitt spielten dann beide Mannschaften auf Sieg. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel in dem wieder beide Torhüter im Mittelpunkt standen. Die Garmischer versuchten mit viel Zug zum Tor den Ausgleich zu erzielen, hatten auch ihre Chancen durch Dibelka, Eder oder Johansson. Aber auch Kaufbeuren war mit schnellen Kontern und einem enormen körperlichen Spiel immer brandgefährlich. Als Toni Söderholm am Schluss Kevin Reich für einen sechsten Feldspieler aufs Eis schickte, traf Sami Blomqvist für die Gäste ins leere Tor zum 1:3 Endstand.
Das letzte Heimspiel in der Hauptrunde findet am Sonntag, 04.03.2018 um 18:30 Uhr gegen Bayreuth statt.
Merken Sie sich auch noch einen weiteren Termin vor! Am 13.03.2018 findet um 20:00 Uhr das erste Spiel der Playoffs im Olympia-Eissportzentrum statt.

Toni Söderholm: „Gratulation an Andi Brockmann und Kaufbeuren zum Sieg. Uns fehlte der letzte Fokus heute. Wir müssen entschlossener spielen, länger an der Scheibe bleiben. Auch müssen wir kämpferisch mehr zulegen, das reicht so nicht für die Playoffs, wir brauchen mehr Biss. Wir sind schlecht in das zweite Drittel gekommen, haben sechs oder sieben Scheiben verloren. Das war nicht der Plan, daher musste ich die Auszeit ziehen. Wir müssen jetzt viel arbeiten, damit wir gut in die Playoffs kommen.“

SCR-Kapitän Florian Vollmer: „Wir haben eigentlich ganz gut angefangen, aber Kaufbeuren ist aus zwei Situationen 2:0 in Führung gegangen. Aus unserer Sicht haben wir Kleinigkeiten nicht gut genug gemacht. Kaufbeuren kämpft hart im Forecheck und gibt in der offensiven Zone keine Scheibe kampflos verloren. Wenn dann bei uns die Kleinigkeiten nicht passen und der Pass nicht auf den Schläger kommt, dann machen sie unheimlich viel Druck und kommen zu ihren Möglichkeiten. “

Tore: 0:1 Max Schmidle (10:43/EQ), 0:2 Max Schmidle (19:32/EQ), 1:2 Florian Vollmer (24:39/EQ), 1:3 Sami Blomqvist (59:13/EQ/EN)