SCR verliert in Bad Nauheim

-0:3 gegen die Roten Teufel-

Der SC Riessersee, der heute ohne Florian Vollmer, Lubor Dibelka und Andreas Eder auskommen musste, tat sich von Beginn an schwer gegen die Teufel aus Bad Nauheim. Zwei Mal rettete das Aluminium für Matthias Nemec, der heute wieder im Kasten stand. Doch in der 18. Minute war auch er machtlos, als Harald Lange die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. Im Mitteldrittel kamen die Garmisch-Partenkirchener zwar besser ins Spiel, erarbeiteten sich auch Chancen durch Mayenschein, Gomes oder auch Mueller, richtig gefährlich wurde es aber nicht. In der 33. Minute erhöhten die Gastgeber dann durch Radek Krestan auf 2:0. Nur wenig später hatte Dusan Frosch per Penalty die Chance auf 3:0, vergab aber gegen Matthias Nemec. Der SCR arbeitete sich danach weiter in Richtung Tor von Teufel-Keeper Felix Bick vor und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen, welcher ihnen aber verwehrt blieb. So ging es mit dem 2:0 in die zweite Drittelpause. Im letzten Spielabschnitt spielte eigentlich nur noch der Gast. Der Wille war da, man versuchte alles um den Puck am starken Keeper Felix Bick vorbei zu bringen, doch es gelang bis zum Ende nicht. Als Coach Toni Söderholm kurz vor Schluss Matthias Nemec gegen einen sechsten Feldspieler tauschte, nutzte Dusan Frosch die Chance und netzte zum 3:0 Endstand ins leere Tor ein.
Am kommenden Freitag kommt es zum ersten Derby des Monats Dezember im OEZ. Zu Gast ist der ESV Kaufbeuren, Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.