SCR erkämpft sich drei Punkte

-5:1 Heimsieg gegen Crimmitschau-

Der SCR begann das Spiel mit viel Dampf und hatte das Spiel die ersten fünf Minuten klar im Griff. Doch danach verloren die Mannen von Coach Toni Söderholm etwas den Faden und Crimmitschau kam besser ins Spiel. Aber nur zwei Minuten später erkämpfte sich Jakob Mayenschein an der Bande die Scheibe, zog bis vor das Tor und traf zum 1:0. Nach der Führung wurde der SCR wieder etwas bestimmender. Es sollte aber nicht lange dauern, bis erneut die Gäste mehr und mehr Druck auf Mathias Nemec und die SCR-Defensive aufbauten. Und als eigentlich der Ausgleich in der Luft lag, schlug kurz vor Ende des Drittels Julian Eichinger zu. Nach einem Pass von Felix Thomas tankte sich Eichinger durch und netzte rechts oben unhaltbar zum 2:0 ein.

Im zweiten Drittel erlebten die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel. Es dauerte bis zur 33. Minute, bis die reichlich mitgereisten Fans aus Sachsen das erste Mal jubeln durften. Patrick Pohl schoss den am Boden liegenden Christian Hummer an, der die Scheibe unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Danach verteidigten die Weiss-Blauen die knappe Führung bis in die Pause. Im letzten Spielabschnitt kamen die Werdenfelser deutlich besser ins Spiel und konnten in der 43.Minute das 3:1 durch Jared Gomes feiern. In der 50. Spielminute nutzten die Garmisch-Partenkirchner ein Überzahlspiel zum 4:1. Maximilian Daubner zog von links ab, der Crimmitschauer Torhüter Roy lies prallen, "Goldhelm" Richie Müller stand "goldrichtig" und netzte ein. In der 58. Minute krönte Andi Driendl mit einem verdeckten Schuss ins Kreuzeck die gute Leistung im letzten Drittel zum 5:1 Endstand.


Toni Söderholm: "Mit den ersten beiden Dritteln war ich nicht zufrieden, nach dem ersten hatten wir schon das Gefühl, dass wir Glück hatten. Im letzten Drittel hat sich die Mannschaft gesteigert, wir waren läuferisch besser und haben dann drei Tore geschossen. Aus diesem Spiel können wir viel lernen, das nehmen wir mit."


Bereits am Dienstag geht es für den SC Riessersee mit dem Auswärtsspiel in Kassel weiter. Spielbeginn ist am Feiertag bereits um 17 Uhr.


Tore: 1:0 Jakob Mayenschein (06:59) 2:0 Julian Eichinger (18:55) 3:1 Jared Gomes (43:11) 4:1 Richie Müller (49:46 / PP1) 5:1 Andreas Driendl (57:34)