Uli Maurer kommt nach Hause

-Eigengewächs wechselt von Schwenningen in die Heimat zum SCR-

Endlich ist es amtlich, das Eigengewächs des SC Riessersee kehrt zu seinem Heimatclub zurück. Nach über 600 Einsätzen in der DEL, einigen Einsätzen in der deutschen Nationalmannschaft und einer gewonnenen Meisterschaft mit dem EHC Red Bull München, wird der gebürtige Garmisch-Partenkirchner wieder ein Weiß-Blauer. Zuletzt spielte der 33-Jährige für die Schwenninger WildWings in der DEL.

„Wir sind mächtig stolz, dass Uli Maurer zum SC Riessersee zurückkommt und in den kommenden beiden Jahren für seinen Heimatclub in der DEL2 spielen wird. Uli ist ein Kämpfer, der niemals aufgibt und seine Einstellung zum Sport ist vorbildlich. Er ist für uns nicht nur auf sondern auch neben dem Eis ein wichtiger Baustein im künftigen Team des SC Riessersee“, so Manager Stefan Endraß.

Uli Maurer zu seiner Rückkehr: "Erst mal gratuliere ich der Mannschaft des SC Riessersee zu ihrer überragenden Saisonleistung. Ich freue mich wieder für meinen Heimatverein auflaufen zu können. Zum einen waren meine zukünftigen Planungen ausschlaggebend, zum anderen hatte ich schon immer im Hinterkopf, noch mal für den SCR zu spielen".