Mit „Vollgas“ in die Deutschland Cup Pause

-SCR fährt nach Ravensburg und empfängt am Sonntag Dresden-

Über ein Viertel der Punktspiele in der Hauptrunde sind gespielt und der SC Riessersee steht mit 30 Punkten auf dem hervorragenden dritten Tabellenplatz, „bis auf das Bad Tölz Spiel bin ich mit der Leistung unserer Mannschaft zufrieden, gerade beim Spiel gegen Bietigheim standen zwei gut organisierte Mannschaften auf dem Eis und unsere Jungs haben sich zurückgekämpft. Freiburg war erneut ein sehr gutes Spiel von uns, wir haben unglückliche Tore abgegeben, aber wir haben sehr gut mit der Scheibe gespielt und waren in der Defensive stabil. Mit kurzen intensiven Wechseln kamen wir zurück ins Spiel und konnten es drehen. Unsere Jungs haben eine Siegermentalität, das ist entscheidend“ so Trainer Toni Söderholm.

Am Freitag um 20 Uhr ist der SC Riessersee in Ravensburg zu Gast, das Spiel wird wie gewohnt in unserem SCR Stüberl live zu sehen sein. Das letzte Spiel vor der Deutschland Cup Pause bestreiten die Weiß-Blauen gegen die Dresdner Eislöwen am Sonntag um 18:30h im heimischen Olympia-Eissport-Zentrum. „Ravensburg ist eine Mannschaft mit viel Erfahrung. Die Dresdner Eislöwen haben sich seit unserem letzten Treffen weiterentwickelt, sie spielen jetzt besser und es wird eine interessante Herausforderung für uns. Aber wir geben am letzten Wochenende nochmal Vollgas, wir brauchen uns nicht zurückhalten, ausruhen können wir uns in der Pause.“ so erneut Toni Söderholm

Die zuletzt erkrankten Christian Hummer und Florian Vollmer werden vermutlich in den Kader zurückkehren. Ob aus München Verstärkung für den SC Riessersee kommt, wird sich erst an den jeweiligen Spieltagen entscheiden, da die Red Bulls ihrerseits viele verletzungsbedingte Ausfälle zu kompensieren haben.