Torfestival in Kassel

-SCR gewinnt sensationell mit 9:5 bei den Huskies-

Mit gerade einmal 15 Feldspielern konnten die Weiß-Blauen die weite Fahrt nach Kassel antreten. Jared Gomes, Michael Rimbeck, Andi Eder und der schon länger verletzte Kapitän Florian Vollmer fehlten im Aufgebot des SC Riessersee. Das hinderte aber die Weiß-Blauen nicht daran drei Punkte aus dem Kassler "Zwinger" zu entführen. Mit Kampfgeist und großem Siegeswillen kam das Team um Ersatzkapitän Stephan Wilhelm zum ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison. Dreimal holten die Werdenfelser einen Rückstand gegen die Gastgeber auf und drehten im Schlussabschnitt sensationell das Spiel.

"Super Moral. Heute hatten wir nur einen Minikader zur Verfügung, also denkbar schlechte Voraussetzungen, aber unser Team hat immer an den Sieg geglaubt, auch trotz mehrmaligen Rückstands, haben sich unsere Jungs nicht aufgegeben. Wir hatten heute super Kombinationen und eine hohe Laufbereitschaft, es hat einfach alles gepasst. Und wenn du 9 Tore Auswärts schießt, das ist schon ein Statement! Großes Lob an die Jungs, sie haben alles umgesetzt was der Trainer vorgegeben hat." so der sportliche Leiter Tim Regan

Bereits am kommenden Freitag steht für die Garmisch-Partenkirchner das nächste Auswärtsspiel auf dem Plan. Der SCR ist bei den Freiburger Wölfen um 19:30h zu Gast.

Tore: 1:0 Toni Ritter (03:09), 2:0 Jens Meilleur (05:26), 2:1 Stephan Wilhelm (08:53), 2:2 Louke Oakley (09:40), 3:2 Braden Pimm (11:03), 3:3 Lubor Dibelka (13:57), 4:3 Evan McGrath (22:45/PP1), 5:3 Alexander Heinrich (23:42/PP1), 5:4 Louke Oakley (28:27/PP1), 5:5 Stephan Wilhelm (41:41), 5:6 Lubor Dibelka (42:15), 5:7 Andreas Driendl (47:49), 5:8 Joel Johansson (54:42), 5:9 Jakob Meyenschein (56:52)