SCR unterliegt 1:4 in Bietigheim

- Trotz Niederlage gut verkauft -

Der SC Riessersee musst ohne Trainer Tim Regan nach Bietigheim reisen. Regan meldete sich am Samstag krank ab. Vertreten wurde er vom Gespann Derek Mayer/Toni Söderholm. Die Weiß-Blauen standen von Beginn an mächtig unter Druck, konnten aber in der eigenen Zone vieles verteidigen. Im Tor stand an diesem Abend Ilja Sharipov, der über die gesamte Spielzeit eine gute Partie ablieferte. Nach dem 0:1 Rückstand zeigte sich die Mannschaft unbeeindruckt und antwortete nach einer überstandenen Unterzahl mit dem Ausgleichstreffer durch Andi Eder. Im Mittelabschnitt kam der SCR besser ins Spiel und hatte auch durchaus seine Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Nach vorne merkte man allerdings das Fehlen von Matthias Beck und auch Andreas Driendl, der nach dem ersten Drittel passen musste. In Unterzahl passierte es dann, Bietigheim zeigte seine ganze Klasse und ging in Führung. Im Schlussabschnitt erzielte der Spitzenreiter früh einen weiteren Treffer, der schlussendlich die Entscheidung brachte. Der SCR gab nie auf, doch war offensiv nicht in der Lage das Spiel noch zu drehen.

Am kommenden Wochenende spielt der SCR zuerst auswärts bei den Lausitzer Füchsen und empfängt am Sonntag um 17 Uhr die Tigers aus Bayreuth. Bei diesem Spiel werden auch die ersten Legenden des SCR geehrt, die von den Lesern des Garmisch-Partenkirchner Tagblatts gewählt wurden.
Beim Heimspiel gegen Bayreuth zahlen Schüler nur 5 Euro und Frauen nur 10 Euro auf allen Plätzen. Alle weiteren Plätze kosten zu diesem Spiel nur 15 Euro.

 

Tore: 1:0 Justin Kelly (6:40), 1:1 Andreas Eder (14:22), 2:1 Marcus Sommerfeld (28:34/PP1), 3:1 Marcel Rodman (42:29), 4:1 Matt McKnight (58:58/SH1/EN)