Auswärtssieg beim Meister in Kassel

- Riessersee gewinnt nach 0:2 Rückstand mit 3:2 -

Wieder mal einen grandiosen Auswärtssieg feierte der SC Riessersee in Kassel. Erstmals in dieser Saison konnte Tim Regan mit 21 Spielern antreten. Louke Oakley und Philipp Wachter kehrten nach ihren Verletzungen wieder ins Team zurück. Von Red Bull München feierte Jakob Mayenschein seinen ersten Einsatz bei den Werdenfelsern. Der U20 Nationalspieler wurde auch gleich zum Matchwinner und war zweifacher Torschütze. Die Weiß-Blauen bestimmten das erste Drittel und es war von Beginn an zu sehen, mit welchem hohen Tempo die Mannschaft von Tim Regan mit vier Reihen agieren kann. Kassel hatte seine Probleme, doch der SCR konnte aus seiner Überlegenheit kein Kapital schlagen. Im Mittelabschnitt dominierten die Hausherren und kamen zu zwei schnellen Toren. Die Antwort des SCR ließ nicht lange auf sich warten, Louke Oakley verkürzte nur wenige Sekunden später zum 1:2. Im Schlussabschnitt kam die Zeit von Jakob Mayenschein. Er war zweimal erfolgreich und drehte damit die Begegnung. Am Ende verteidigte der SC Riessersee in Unterzahl die Führung und ging als verdienter 3:2 Sieger vom Eis.

Am Sonntag empfangen die Garmischer um 17 Uhr die Ravensburg Towerstars im Olympia-Eissportzentrum.

 

Tore: 1:0 Phil Hungerecker (22:32), 2:0 Feodor Boiarchinov (32:01), 2:1 Louke Oakley (32:43), 2:2 Jakob Mayenschein (45:21), 2:3 Jakob Mayenschein (55:24/PP1)