SCR unterliegt Frankfurt mit 2:5

- Dezimiertes Team chancenlos -

Der SC Riessersee hat das Jahr 2016 mit einer Niederlage beendet. Die Werdenfelser unterlagen mit 2:5 gegen Frankfurt. Es war die erste Niederlage auf eigenem Eis überhaupt gegen die Hessen. An diesem Abend wollte den Weiß-Blauen nichts gelingen. Schon von Beginn an zeigte sich, dass die „Löwen“ spielerisch und läuferisch besser waren, trotzdem konnte der SCR das Spiel noch offen halten. Entschieden wurde die Partie durch zwei schnelle Tore der Gäste im Mittelabschnitt. Zwar kam im Schlussdrittel noch einmal kurz Hoffnung auf, als Andreas Driendl der Anschlusstreffer gelang doch nur kurze Zeit später fiel der Gegentreffer zum 2:5 Endstand. „Frankfurt war der verdiente Sieger, das muss man anerkennen. Wir waren heute nicht in der Lage Paroli zu bieten. Nun haben wir zwei freie Tage. Die Spieler werden gut regenerieren und am Dienstag werden wir wieder den SCR sehen, den unsere Zuschauer gewohnt sind“, so Trainer Tim Regan.

Der SC Riessersee wünscht allen seinen Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr und bedankt sich für die tolle Unterstützung im Jahr 2016.

 

Tore: 0:1 Patrick Jarrett (7:52/SH1), 0:2 Richard Mueller (10:05), 1:2 Roope Ranta (17:16), 1:3 Richard Mueller (22:43/PP1), 1:4 Roman Pfennings (23:23), 2:4 Andreas Driendl (47:19/PP1), 2:5 Clarke Breitkreuz (51:21)