Vierter Sieg in Folge 2:1 Sieg gegen Freiburg

- Nemec gewinnt drittes Penaltyschießen –

Einen Arbeitssieg landete der SC Riessersee gegen Freiburg. Der SCR begann fulminant und belagerte das Tor der Gäste, doch Tore wollten nicht fallen. Wenn man vorne keine Tore schießt, bekommt man hinten eins, so eine alte Weisheit. Freiburg ging mit 1:0 in Führung.
Im Mittelabschnitt verloren die Werdenfelser den Faden und Freiburg hatte genügend Torchancen um die Begegnung zu entscheiden. Jetzt schossen die Hausherren das Tor zum Ausgleich. Roppe Ranta gelang nach mustergültiger Vorarbeit von Mattias Beck der Ausgleich. Im Schlussabschnitt wurde taktiert, keine Mannschaft wollte etwas riskieren, so dass am Ende ein gerechtes Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.
In der Verlängerung schenkten sich beide Teams nichts, jeder hatte den Siegtreffer auf dem Schläger, doch beide Torhüter hielten Ihren Kasten sauber.
Wieder einmal musste das Penaltyschießen entscheiden und zum dritten Mal in Folge war Torhüter Matthias Nemec der Held beim SCR. Er parierte in den letzten drei Spielen von 15 Alleingängen 14 Penaltys. Weiterer Held des Abends war Roope Ranta. Der Finne schoss nicht nur den Ausgleich, sondern verwandelte auch zwei Penaltys.

Das Auswärtsspiel des SC Riessersee am Sonntag (17.00 Uhr) wird live im Stadioncafe auf (www.sprade.tv) übertragen.

 

Tore: 0:1 Tobias Bräuner (16:03), 1:1 Roope Ranta (35:23), 2:1 Roope Ranta (SO/GWS)