SCR verschenkt Sieg gegen Kaufbeuren

- Specialteams entscheiden -

Der SC Riessersee verlor sein Heimspiel gegen Kaufbeuren mit 2:3 Toren. Die Werdenfelser starteten mit viel Energie in die Begegnung. Das erste Drittel gehörte den Weiß-Blauen, die läuferisch und spielerisch klar überlegen waren. Mit einer verdienten 2:0 Führung ging es in die Pause. Einziges Manko war sicherlich, dass die Führung nicht ausgebaut wurde. Im Mittelabschnitt kamen die Gäste besser ins Spiel. Beim SCR fiel auf, dass nur noch mit einem gelernten Mittelstürmer (Flori Vollmer fiel aus) der Spielfluss verloren ging. Schon hier konnten die Hausherren eine 5:3 Überzahl nicht nutzten, trotzdem hielt die Führung. Im Schlussdrittel hatte der SCR in einem weiteren Überzahlspiel mit zwei Mann mehr auf dem Eis die große Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, doch das Unterzahlspiel der Gäste war an diesem Abend besser als das Überzahlspiel von Beck Co. Dann passierte was passieren musste. Kaufbeuren gelang der Anschlusstreffer und ab diesem Zeitpunkt waren die Rot-Gelben Herr der Lage. Riessersee wurde immer unsicherer, die Gäste immer zielstrebiger. Sie nutzten ein 5:3 Überzahlspiel zum Ausgleich und wurden für ihre Moral auch noch mit dem Siegtreffer per berechtigtem Penalty belohnt. Am Ende stand der SCR mit leeren Händen da, was sicherlich unnötig war.

Tore: 1:0 Roope Ranta (13:37/PP1), 2:0 Mattias Beck (19:39), 2:1 Denis Pfaffengut (52:30), 2:2 Jeffrey Szwez (54:52/PP1), 2:3 Max Schmidle (57:13/PenaltyShot)