Verschmerzbare Niederlage beim Spitzenreiter

- Dezimiertes Rumpfteam verliert 0:5 -

Der SC Riessersee verlor nach zuletzt vier Siegen in Folge beim Spitzenreiter in Bietigheim am Ende mit 0:5 Toren. Die Werdenfelser wurden kalt erwischt und kassierten bereits in der ersten Minute den ersten Gegentreffer. Danach fanden die Weiß-Blauen immer besser ins Spiel und hatten hochkarätige Torchancen zum Ausgleich. Bitter war, dass die Mannschaft im ersten Drittel noch auf Michi Rimbeck verzichten musste, er bekam eine Spieldauerstrafe. Die fünfminütige Unterzahl wurde ohne Gegentor überstanden. Im Mittelabschnitt kassierten die Gäste zwei weitere Tore, womit die Begegnung entschieden war. Schlussendlich hatte der SC Riessersee mit nur noch sechs gelernten Stürmern keine Chance. Bietigheim spielte clever und nutzte seine spielerische Klasse aus.
Der Gast aus Oberbayern konnte erhobenen Hauptes vom Eis gehen, denn die verbliebenen Spieler, die noch für ihre Mannschaft zur Verfügung standen, kämpften bis zum Schluss.
Der SCR hofft, dass bis zum nächsten Wochenende wieder einige Stürmer zurückkehren, so dass wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen.

Tore: 1:0 David Wrigley (0:41), 2:0 Marcus Sommerfeld (24:41), 3:0 Marcus Sommerfeld (32:16/PP1), 4:0 Marcus Sommerfeld (42:55), 5:0 Matt McKnight (49:24/PP1)