Mit einer Siegesserie in die Pause

- 4:2 in Crimmitschau dritter Sieg in Folge -

Mit dem dritten Sieg in Folge (4:2) in Crimmitschau geht der SC Riessersee in die wohlverdiente Pause. Mit gerade mal 15 Feldspielern (ohne Beck, Campbell und den langzeitverletzten) agierte der SCR ruhig, routiniert und clever. Die zwischenzeitliche 2:0 Führung war hochverdient. Die Torschützen waren Oakley und Eder. Im zweiten Drittel ließ die Kraft und damit auch die Konzentration etwas nach, so dass die Hausherren zu zwei Toren kamen. Die Werdenfelser hätten jedoch die Partie trotzdem schon entscheiden können, gingen aber mit ihren klaren Chancen zu fahrlässig um und scheiterten mehrmals aussichtsreich am Torhüter der Sachsen Ryan Nie. Im Schlussabschnitt bestimmten die Weiß-Blauen wieder die Begegnung und zeigten vor allem ihre läuferischen Fähigkeiten. Zwei Überzahltore von Flori Vollmer und nochmals Louke Oakley entschieden das Auswärtsspiel. Wie schon in der Vergangenheit wurde die Führung nicht mehr hergegeben. Am Ende bejubelten einige mitgereiste Fans des SCR den Sieg lautstark, während der Rest des Sahnparks eher ruhig und enttäuscht nach Hause ging.


Die Mannschaft von Tim Regan wird die Pause nun zur Regeneration nutzten.


Das nächste Heimspiel des SC Riessersee findet am Freitag 11.11. um 20 Uhr gegen die Starbulls aus Rosenheim statt. Zum Derby wünscht sich der SCR, dass viele Fans im Trikot der Weiß-Blauen ins Stadion kommen. Das oberbayerische Derby wird zum „Trikotday“ ausgerufen.

 

Tore: 0:1 Louke Oakley (14:58), 0:2 Andreas Eder (22:23/SH1), 1:2 Jason Pinizzotto (24:50/PP1), 2:2 Patrick Pohl (29:27), 2:3 Florian Vollmer (44:41), 2:4 Louke Oakley (48:02/PP1)