Tolle Moral wurde nur mit einem Punkt belohnt

SCR holt 0:2 gegen die Towerstars auf

Der SC Riessersee verlor mit 2:3 nach Verlängerung gegen die Towerstars aus Ravensburg. Beide Mannschaften kamen nur schwer ins Spiel, welches durch viele Unterbrechungen, vor allem beim „Bullyanspiel“ geprägt war. Trotz vieler unzähliger Chancen (20:8 Schüsse) auf Seiten der Weiß-Blauen gingen die Gäste in Überzahl in Führung. Im Mittelabschnitt waren die Gäste besser im Spiel und gingen mit 2:0 in Führung. Der SCR gab nie auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Matthias Beck gelang mit einem unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck der Anschlusstreffer, spätestens ab diesem Zeitpunkt gehörte das „Momentum“ den Werdenfelsern. Den hochverdienten Ausgleich schoss Tim Richter im Schlussabschnitt.


Erstmals ging es in dieser Saison für den SCR in die Verlängerung. Dort gab es kaum Torchancen auf beiden Seiten. Die Schlüsselszene fand vor dem Siegtreffer der Gäste vor dem Gehäuse der Ravensburger statt. Julian Eichinger stürzte über den ausgestreckten Schoner von Jonas Langmann, dies ermöglichte den Gästen einen Konter in Überzahl, der zum Siegtreffer führte. Eine unglückliche Niederlage für den SC Riessersee, die jedoch mit einem Punktgewinn belohnt wurde. Insgesamt holten die Weiß-Blauen vier Punkte am Wochenende.

Zum kommenden Heimspiel gegen Dresden (Sonntag, 23.10.2016 – 17 Uhr) gibt es den Familientag im Olympia-Eissportzentrum

Beide Spiele vom Wochenende werden im Übrigen wieder live auf www.sprade.tv übertragen. Das Auswärtsspiel gibt es am Sonntag live und kostenlos im SCR Stadioncafe zu sehen.

Tore: 0:1 Zach O'Brien (8:17/PP1), 0:2 Zach O'Brien (29:24), 1:2 Mattias Beck (36:44), 2:2 Tim Richter (47:54), 2:3 Kilian Keller (47:54)