Auswärtssieg beim Deutschen Meister in Kassel

- 3:2 gewonnen –Sonntag kommt Ravensburg -

Der SC Riessersee gewann beim aktuellen Meister in Kassel hoch verdient mit 3:2 Toren. Die Mannschaft von Tim Regan lieferte ein perfektes Auswärtsspiel ab. Bereits im ersten Drittel zeigte sich, dass der Gast aus Garmisch-Partenkirchen läuferisch, spielerisch und taktisch die bessere Mannschaft war. Einzig die Chancenverwertung funktionierte nicht.

Im zweiten Drittel kamen die Hausherren stärker auf, doch der SCR hatte alles im Griff. Beide Mannschaften trafen je einmal in Überzahl, so dass man mit einem Unentschieden ins letzte Drittel ging. Kassel ging in Führung, doch dieses Tor hätte niemals zählen dürfen, denn dem Abschluss ging ein klares Foul der Gastgeber voraus. Im Nachhinein tat dieser Gegentreffer den Werdenfelsern gut, denn sie bestimmten nun die Begegnung und waren drückend überlegen. Jetzt klappte es auch mit dem Tore schießen. Oakley in Überzahl und Driendl mit einer feinen Einzelleistung sorgten so für den Auswärtssieg. Tim Regan zeigte sich hochzufrieden: „Meine Mannschaft war läuferisch sehr stark und hat alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben Kassel zu Fouls gezwungen, haben ruhig von hinten raus gespielt und uns viele Möglichkeiten erarbeitet. Es war ein hochverdienter Sieg von uns“, so der Trainer. Rico Rossi war ein fairer Verlierer. Er machte seiner Mannschaft keinen Vorwurf und erkannte die gute Leistung der Garmisch-Partenkirchner neidlos an.


Am Sonntag erwartet der SCR um 18.30 Uhr die Ravensbug Towerstars im Olympia-Eissportzentrum.

 

Tore: 0:1 Julian Eichinger (24:00 /PP1), 1:1 Alexander Heinrich (26:12 /PP1), 2:1 Manuel Klinge (42:06), 2:2 Andreas Driendl (44:26), 2:3 Louke Oakley (46:40 /PP1)