0:3 Niederlage in Bayreuth

- SC Riessersee nutzt seine Möglichkeiten nicht -

Die Berg- und Talfahrt des SC Riessersee geht weiter. Nach jeweils Vier Siegen und vier Niederlagen stehen die Werdenfelser mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Tabelle.
In Bayreuth gab es eine 0:3 Niederlage. In einem ausgeglichenen Spiel, in dem die Weiß-Blauen spielbestimmend waren, gab es einen entscheidenden Unterschied. Währen der SCR seine Vielzahl von Möglichkeiten nicht nutzten konnte, waren die Tigers aus Bayreuth effektiver und kaltschnäuziger. Drei eigene Fehler führten zu Kontermöglichkeiten, die die Hausherren alle in einer eins gegen eins Situation gegen Ilja Sharipov nutzen konnten. Ärgerlich war, dass hier bereits zum wiederholten Male ein Gegentor in der letzten Sekunde eines Drittel fiel. Die Mannschaft von Tim Regan gab zwar nie auf und versuchte alles, doch wurde mit den vielen Chancen zu fahrlässig umgegangen.
Im Team des SCR fehlten neben den verletzten Spielern Matthias Nemec, John Rogl, Tim Richter und Philipp Wachter auch noch Andreas Eder, der für Red Bull München spielte.