Ausgeglichene Wochenendbilanz

Verdienter 4:1 Heimsieg des SCR gegen die Dresdner Eislöwen


Ab der ersten Spielminute waren die Weiß-Blauen läuferisch-kämpferisch den Gästen überlegen und die 2:0 Führung durch Brendan Connolly und Louke Oakley durchaus verdient. Im Mittelabschnitt schraubte Jesse Schultz das Ergebnis auf 3:0, ehe Förderlizenzspieler Andreas Eder zu Beginn des Schlussdrittels endgültig den Deckel auf das Spiel machte und auf 4:0 erhöhte. Die Dresdner Eislöwen kamen lediglich noch zum 4:1 Anschlusstreffer. Vor dem Spiel musste Coach Tim Regan erneut mit nur fünf Verteidigern improvisieren, Felix Thomas meldete sich krankheitsbedingt am Spieltag ab und Julian Eichinger konnte ebenfalls wie am Freitag nicht spielen.

 

Tore: 1:0 Brendan Connolly (15:27), 2:0 Louke Oakley (17:07 PP1), 3:0 Jesse Schultz (37:10), 4:0 Andreas Eder (42:42), 4:1 Mirko Sacher (15:14)

Zuschauer: 1640