Deutliche Niederlage in Dresden

Am Montag Freiburg zu Gast beim SC Riessersee

Der SC Riessersee reiste mit einer weiteren Hiobsbotschaft nach Dresden. Verteidiger John Rogl musste zu Hause bleiben, er verletzte sich im letzten Heimspiel.
Der SCR startete gut in die Begegnung und hatte im ersten Drittel viele hochkarätige Möglichkeiten, die wie sie oft in der Vergangenheit nicht genutzt wurden. Anders die Hausherren, die schnell durch einen Doppelschlag in Führung gingen. Beide Tore wurden zu einfach kassiert. Im Mittelabschnitt übernahmen die Eislöwen das Kommando und trafen wiederrum durch einen Doppelschlag. Damit war die Begegnung (Endstand 0:5) entschieden. Trainer Tim Regan schonte im letzten Abschnitt einige Leistungsträger und begann damit schon mit der Vorbereitung auf die wichtige Begegnung am Montag (20 Uhr) auf eigenem Eis gegen Freiburg.
Hier hoffen die Verantwortlichen, dass sie auch wieder auf John Rogl zurückgreifen können. „Wir wissen, dass wir in einer schwierigen Situation sind, doch wir dürfen keine Ausreden suchen. Jeder der auf dem Eis steht hat auch den Anspruch DEL2 zu spielen und muss Verantwortung übernehmen. Hier erwarte ich einfach von dem ein oder anderen mehr Effektivität auf dem Eis. Wir haben zu Hause immer gute Leistungen gezeigt, daran müsse wir auch gegen Freiburg anknüpfen“, so Geschäftsführer Ralph Bader.

Event am 01.01. gegen Bietigheim und „Glasperlenspiel“

Für das große Event am 01.01. gegen Bietigheim (19 Uhr) und das anschließende Konzert von Glasperlenspiel gibt es weiterhin Kombikarten zum Preis von 45 Euro (Sitzplatz) und 35 Euro (Stehplatz) bei GAP-Ticket am Richard Strauß Platz in Garmisch-Partenkirchen. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen Eintritt zum Konzert bekommen. Ab 31.12. und am Spieltag gibt es auch die Karten direkt am Eisstadion. Hier wird es auch ein gewisses Kontingent an nummerierten Karten (ca. 700 Sitzplätze Nordseite Kurve Block D,O,P) und 1000 Stehplätze) nur für das Eishockeyspiel geben. Diese Sitzplatzkarten kosten 20 Euro und für Schüler 15 Euro. Reine Konzertkarten wird es nicht geben, hier gelten die gleichen Preise wie bei den Kombikarten.

Der SC Riessersee möchte noch einmal darauf hinweisen, dass am 01.01. keine Arbeitskarten, Frei-Dauerkarten, Ausweise für Nachwuchsspieler und ehemalige Spieler gültig sind. Auch Kinder unter neun Jahren müssen zu dieser Veranstaltung Eintritt bezahlen. Nur das Personal, welches an diesem Tag Dienst hat, bekommt Freikarten.

Die SCR GmbH bittet für diese gesonderten Regeln für die Veranstaltung am Neujahrstag um Verständnis.