Punktgewinn gegen den Spitzenreiter der Liga

SCR verdient sich einen Punkt – verliert dann unglücklich 0.1 n.V.

Mit einer seiner besten Heimauftritte in dieser Saison gewann der SC Riessersee gegen den souveränen Tabellenführer aus Bremerhaven einen wertvollen und hochverdienten Punkt. Beide Mannschaften spielten über 60 Minuten auf Augenhöhe und zeigten ein Spiel mit „Play-Off“ Charakter. Überragend auf beiden Seiten die Torhüter. Gerald Kuhn auf Seiten der Nordlichter und Joey Vollmer auf Seiten des SCR vereitelten beste Möglichkeiten mit teils unglaublichen Paraden. Die Zuschauer sahen ein Spiel, das auf spielerisch und taktisch hohem Niveau stand. Trainer Tim Regan stellte seine Mannschaft perfekt ein und agierte mit vier Reihen. Die Spieler, die ohne ihren Sturmpartner Eric Johansson auskommen mussten, dankten es ihrem Trainer mit Einsatz, Kampfgeist, Spielwitz, Leidenschaft und Disziplin. Einzig, dass sonst so perfekte Überzahlspiel wollte nicht so funktionieren, dies lag aber eben daran, dass die Reihen umgestellt werden mussten.
In der Verlängerung hatten die Zuschauer, die ihr Team wegen des Punktgewinnes nach dem Spiel mit Standing-Ovation feierten, den Torschrei öfters auf den Lippen, doch ein Konter der Gäste wurde nur sieben Sekunden vor Schluss der Verlängerung erfolgreich abgeschlossen.

Am Sonntag geht es zum Derby nach Rosenheim. Mit dem Punktgewinn gegen Bremerhaven durchkreuzten die Werdenfelser bereits im Vorfeld das große Ziel der Innstädter, die Weiß-Blauen in der Tabelle zu überholen. Dies ist, egal wie das Spiel endet, nach dem gestrigen Spieltag aktuell nicht möglich.