SCR: ausgeglichene Bilanz auf Sachsentour

6:4 Sieg in Weisswasser - Jesse Schultz mit zwei Treffern

Nach der deftigen Niederlage am vergangenen Mittwoch in Crimmitschau (1:8), bei der die Weiß-Blauen gerade im Mittelabschnitt unter die Räder kamen, rappelte sich das Team von Tim Regan nach zwei intensiven Trainingstagen in Dresden wieder auf. Eindrucksvoll, und nach wie vor mit nur fünf Verteidigern, rehabilitierten sich die Werdenfelser mit einem 6:4 Erfolg bei den Lausitzer Füchsen.

Mehr als unglücklich gerieten die Weiß-Blauen zunächst mit 0:2 bei den Füchsen in Rückstand. Das zweite Drittel gehörte dem SCR, Auch wenn nach den beiden Toren durch Jesse Schultz zum zwischenzeitlichen Ausgleich die Gastgeber gleich wieder einen Treffer zur neuerlichen Führung nachlegen konnten, waren die Riesserseer voll im Spiel. Die erste Überzahlsituation nutzte Julian Eichinger (30.) zum 3:3 Ausgleich und Förderlizenzspieler Andreas Eder -vom Kooperationspartner Red Bull München- drehte das Spiel kurz vor Drittelende. Für die Vorentscheidung sorgte Mattias Beck mit seinem fulminanten Schuss aus spitzen Winkel zum 5:3, Weisswasser kam zwar noch auf 5:4 heran, aber die Abwehr um Joey Vollmer stand sicher. In der letzten Minute machte Stephan Wilhelm mit dem 6:4 ins leere Füchse Tor alles klar.

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr empfängt der SCR im heimischen OEZ die Dresdner Eislöwen.

 

Tore: 1:0 Darren Haydar (12:16), 2:0 Lukas Koziol (18:01), 2:1 Jesse Schultz (24:11), 2:2 Jesse Schultz (25:32), 3:2 Thomas Götz (26:20), 3:3 Julian Eichinger (29:50/PP1), 3:4 Andreas Eder (38:26), 3:5 Mattias Beck (40:29), 4:5 Dennis Swinnen (47:50/PP1), 4:6 Stephan Wilhelm (59:19/SH1/EN)
Zuschauer: 1.906