Dezimierter SCR unterliegt Kassel

SC Riessersee - Kassel Huskies 2:5 (1:2, 1:2, 0:1)

Mit stark ausgedünnten Reihen hatten die Weiß-Blauen im Sonntagsspiel die Kassel Huskies vor der Brust. Zu den bisherigen Ausfällen gesellte sich noch Benedikt Kastner, der im ersten Drittel nach einem harten aber fairen Check in die Bande liegen blieb, für ihn war das Spiel beendet und es müssen zunächst am Montag die Untersuchungen abgewartet werden. Nach dieser Verletzung wurde Sean Fischer wieder in die Defensivabteilung beordert. Das Freitagsspiel in Bietigheim steckte noch in den Knochen und ausgerechnet bei der ersten Liveübertragung bei Sprade TV endete die Serie von sechs Siegen in Folge. Es war erst die zweite Niederlage für den Altmeister unter der Zugspitze in dieser Saison, dadurch rutschten die Weiß-Blauen auf den dritten Rang ab. Der Gegner war auch nicht irgendwer. Die Gäste aus Kassel zeigten wohl erstmals in dieser Saison eine kompakte Vorstellung und werden im Verlauf der Saison bei der Vergabe der Playoff-Plätze weiter ein kräftiges Wörtchen mitreden. Die Mannschaft von Trainer Rico Rossi feierte den dritten Sieg in Folge.

Tore: 0:1 Alexander Heinrich (5:37/PP1), 0:2 Jean-Michel-Daoust (9:45), 1:2 Josef Staltmayr (12:38), 1:3 Thomas Merl (21:30), 1:4 Jean-Michel-Daoust (33:27), 2:4 Mattias Beck (37:06), 2:5 Michael Christ (43:57)
Zuschauer: 1.680