Siegesserie beim Meister ausgebaut

Dezimiertes Team siegt 6:5 in Bietigheim

Der SC Riessersee setzte seine Siegesserie fort und feierte beim amtierenden Meister in Bietigheim den sechsten Sieg in Folge. Trotz eines Miniaufgebotes von gerade mal 16 Feldspielern (es fehlten Rimbeck, Gschmeißner, Tolle und Imminger) wurde der Mut von Trainer Tim Regan belohnt. Erst überraschte er mit der Nominierung von Youngster Ilya Sharipov im Tor und mit einer mutigen Offensivtaktik gegen den Ligafavoriten. Auch nach einem schnellen 0:2 Rückstand wurde die Marschroute nicht geändert. Das Momentum holte sich der SCR genau 4/10(!) vor der Drittelpause. Louke Oakley schoss einen von seinen drei Treffern an diesem Abend. Den Schwung von dem Anschlusstreffer nahmen die Werdenfelser in ein fulminantes zweites Drittel mit. Sie drehten einen Rückstand in eine sensationelle 5:3 Führung um. Gerade in Überzahl zeigten die Weiß-Blauen hier wieder ihre Stärke. Im Schlussdrittel holte Tim Regan Plan B aus der Tasche. Die Mannschaft agierte defensiv und wartete auf Konterchancen. Die erste davon nutzte Louke Oakley und krönte seine Leistung mit seinem dritten Treffer an diesem Abend. Im Finish wurde es nochmal spannend doch mit Kampfgeist und einer sehr guten Leistung von Torhüter Sharipov brachte der SC Riessersee den knappen aber verdienten Sieg über die Zeit.

Ilya Sharipov zum Spiel: „ Es gibt nichts schöneres als seinen ersten Sieg als Profi auswärts beim amtierenden Meister zu feiern“.

Am Sonntag erwartet der SC Riessersee zu Hause um 18.30 Uhr die Kassel Huskies.